Infratest: Union und SPD fallen auf historisches Tief


deinhandy.de

Foto: Scholz, Merkel und Seehofer mit Koalitionsvertrag 2018-2021 (über dts Nachrichtenagentur)
 

Berlin – Die #GroKo wird platzen, Wetten werden angenommen: Union und SPD haben zusammen derzeit den niedrigsten Zustimmungsgrad, den Infratest je gemessen hat. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen #CDU und #CSU nur noch auf 25 Prozent der Wählerstimmen, die #SPD nur noch auf 14 Prozent, so der „Deutschlandtrend“ im Auftrag der ARD. Für die AfD würden sich 16 Prozent der Befragten entscheiden. Die #Grünen kommen bei Infratest auf 19 Prozent, die #Linke auf neun Prozent und die #FDP auf elf Prozent der Stimmen.

Im Vergleich zum „Deutschlandtrend“ vom 11. Oktober 2018 verlieren CDU/CSU, SPD und die Linke jeweils einen Prozentpunkt. Die FDP gewinnt einen Prozentpunkt dazu, die Grünen gewinnen zwei Prozentpunkte hinzu. Der Stimmanteil für die AfD bleibt unverändert.

 

Infratest hatte im Auftrag des ARD- Morgenmagazins vom 16. bis 17. Oktober genau 1.040 Wahlberechtigte befragt.

Quelle: journalistenwatch.com vom 19.10.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Infratest: Union und SPD fallen auf historisches Tief

  1. Pingback: Infratest: Union und SPD fallen auf historisches Tief | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Hoffentlich fallen sie noch weiter. Bitte ihr Wähler in Hessen macht Nägel mit Köpfen.
    Wenn ihr noch mehr Buntdeutschland wollt müsst ihr allerdings die Grünen wählen…….Satire aus

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Die Werte werden nach einer Umfrage veröffentlicht. SO! Nun gibt es aber über 40% Nichtwähler. Der Telefonjoker trifft bei seinen Anrufen also bei jedem zweiten etwa auf einen Nichtwähler-ganz schöner Aufwand um ein Ergebnis zu erstellen. Oder werden nur Ausgesuchte angerufen-immer die gleichen? Was ist mit den Telefonanschlüssen die auf Arabisch antworten?
    Russki jasuig haben wir auch noch! Da wird doch nicht etwa einer etwas aus dem Ärmel ziehen und um Zylinderhut verstecken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.