Große Koalition: SPD-Politiker fordern Ende von Streitereien


Möve Bikes

Die Namen der Parteien CDU und CSU auf schwarzem Hintergrund stehen neben dem Namen SPD auf rotem Hintergrund, darüber sind Bremsspuren zu sehen. (imago stock&people)
Symbolbild zum Zustand der Großen Koalition (imago stock&people)


Bergfürst

In der #SPD-Spitze wird weiter über den Fortbestand der Großen Koalition diskutiert.

Der stellvertretende Vorsitzende #Stegner sagte der Zeitung „Die Welt“, wenn sich das Erscheinungsbild des Regierungsbündnisses nicht rasch und drastisch ändere, dann werde es keinen Bestand haben. Seiner Partei empfahl Stegner, parallel zur Arbeit in der Regierung Klartext zu reden und in deutlicherer Abgrenzung zur Union zu sagen, was man wolle. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin #Dreyer forderte im ARD-Fernsehen ein Ende von Streitigkeiten. Hier sehe sie auch die Führungskompetenz von Bundeskanzlerin Merkel gefragt. Den Unionsparteien warf Dreyer in diesem Zusammenhang vor, sich von morgens bis abends über Dinge zu streiten, die eigentlich überhaupt keine Streitthemen seien.

Quelle: Deutschlandfunk vom 22.10.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Große Koalition: SPD-Politiker fordern Ende von Streitereien

  1. Pingback: Große Koalition: SPD-Politiker fordern Ende von Streitereien | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Macht weiter so liebe SPD dann gehts unter 5 %. Wir freuen uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.