CDU – Spahn als Kandidat für Vorsitz nominiert


EventAgent24

Jens Spahn beim CDU-Kreisverband Borken (dpa)
Jens Spahn beim CDU-Kreisverband Borken (dpa)

Als dritter prominenter Kandidat ist jetzt auch Bundesgesundheitsminister Spahn offiziell im Rennen um den CDU-Bundesvorsitz.

Spahns Heimatverband, die CDU im münsterländischen Borken, nominierte ihn am Abend bei einer Vorstandsklausur einstimmig. Außer ihm sind die aussichtsreichsten Kandidaten Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer und der frühere Unionsfraktionschef Merz. Alle drei präsentieren sich in den nächsten Wochen auf Regionalkonferenzen. Gewählt wird beim CDU-Bundesparteitag in Hamburg am 7. Dezember.

Quelle: Deutschlandfunk vom 10.11.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu CDU – Spahn als Kandidat für Vorsitz nominiert

  1. Pingback: CDU – Spahn als Kandidat für Vorsitz nominiert | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Es muß uns klar sein, das ist kein Scherz!!! Einer von DEN dreien wird es! Intelligenz muß nicht zwingend jeden der dreien in das Gesicht geschrieben sein! Wenn Schönheit und Intelligenz aufeinander treffen ergibt das immer einen Mann! Oha!

  3. schmid von Kochel sagt:

    Spahnt ihr was ? Seit 2016 von ……….. geschult.

  4. Ulrike sagt:

    Es haben sich doch noch 9 weitere Kandiaten beworben? Warum zeigt man uns die nicht?
    Also steht doch schon wieder alles fest. Bilderberger lässt grüssen.

    • Kleiner Grauer sagt:

      Es muß erst schlimmer werden bevor es besser wird. Durch diese Demütigung müssen wir noch durch! Der ist doch schwuler als der Pobereit. Alles Absicht um uns international verächtlich zu halten.

      • Birgit sagt:

        Das Deutsche Volk betrachtet man international nicht verächtlich ! Die NEUNAZIS-REGIERIGEN schon. !!!

        Es brodelt in der großen Küche ! Eigene Lügen müssen auch auf den Tisch. Aber wie erklärt man es seinem
        Volk ?
        Es geht ja auch um eine gigantisch hohe Summe an Schmiergeld.

        Die nächsten Wochen werden sehr spannend, denn ohne die Deutschlandfrage klärt sich NICHTS.

        Man wartet was das Gespräch zwischen dem schwulen Franzosen und Trump ergiebt !
        Hast Du mich verstanden ?
        Ach ja und Grüße von Tantchen !

        • Kleiner Grauer sagt:

          Ich kann es kaum erwarten!!! Es wird alles ohne Rücksicht auf Verluste an die vorderste Line gebracht was unserem Ansehen international schadet! Der Spahn ist doch schwuler wie ganz Los Angelas!!!
          Die beiden kotbefruchter wollen ein Kind…
          Egal-es wird alles getan um uns im Ansehen zu schaden.
          Danke für die Grüße, ich grüße zurück….Tante soll immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.