Grüne: Kampfansage an Rechtsnationale

 


Weine der Pfalz

Die Vorsitzenden der Grünen, Baerbock und Habeck, beim Parteitag in Leipzig (dpa)
Die Vorsitzenden der Grünen, #Baerbock und Habeck, beim Parteitag in Leipzig (dpa)

Die Grünen ziehen mit der Forderung nach einem konsequenten Klimaschutz und dem Bekenntnis zum Asylrecht in den Europawahlkampf.

Zudem wird den rechts-nationalen Kräften in Europa der Kampf angesagt. In ihrem Programm, das die Grünen auf dem Bundesparteitag in Leipzig verabschiedeten, heißt es, im kommenden Jahr finde eine Richtungswahl statt. Es gehe um die Frage, ob Europa in den Nationalismus zurückfalle oder sich kraftvoll erneuere.

Parteichef #Habeck sagte zum Abschluss des Parteitags, Nationalismus könne nicht solidarisch sein. Man brauche eine gemeinsame europäische Politik, die die Probleme angehe. Zudem betonte Habeck, die Zeiten veränderten sich, deshalb müssten sich auch die Grünen verändern und eine bürgerliche Politik machen.

Die beiden Spitzenkandidaten für den Europawahlkampf, Keller und Giegold, wurden mit großer Mehrheit von den Delegierten gewählt worden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 11.11.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Grüne: Kampfansage an Rechtsnationale

  1. Pingback: Grüne: Kampfansage an Rechtsnationale | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Das Kampflied der Grünen.
    Wir reißen Bäume aus wo keine sind! Ja das wir die Grünen sind das weiß ein jedes Kind. Wir holen die Keule raus, die Nazi Keule raus, wir verfolgen Nazis wo keine sind! Ja das wir die Grünen sind das weiß ein jedes Kind! Wir reißen Bäume aus wo keine sind! Wir schlafen nicht im Bette, wir schlafen nicht im Stroh, wir schlafen auf der Treppe, da beißt uns auch kein Floh! Ja das wir…Wir baden nicht im Deiche, wir baden nicht im Fluss, wir baden in unsrer ausgeheckten Scheiße, das ist ein Hochgenuss. Ja das wir die…Wir wollen keine Atomkraft wir wollen keine Kohle, wir holen, den Strom aus der Dose, das hat Grüne ScheXXXe im Hirnen geschafft. Ja das wir die Grünen sind …Wir reißen Bäume aus…

  3. Annette sagt:

    Es ist doch beruhigend, daß GRÜNE im Fall der muslimischen Expansion auch tangiert werden. Der friedliebende ISLAM will weltweit Nr. 1 werden.

  4. Birgit sagt:

    Die GRÜNEN sind so blöd, die können nicht mal Kartoffeln pflanzen, wetten ?

  5. Kampf ist, wie Widerstand, Flucht, Ignorieren, Schuldzuweisung, Ab- und Ausgrenzung, „Unglaube“ und Beratungsresistenz, nur ein Verdrängungskonzept. Das dabei hervorgekramte Feindbild dient nur das Mittel zur Rechtfertigung eben dieser Verhaltensmuster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.