Ungarn: Orban wettert gegen Brüssel und will Geburten steigern

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban spricht zur Nation. (MTI /dpa-Bildfunk )
(MTI /dpa-Bildfunk )

Ungarns Regierungschef Orban hat dazu aufgerufen, die christliche Kultur zu verteidigen.

In seiner Rede zur Lage der Nation sagte er gestern in Budapest, Europa habe erneut einen Punkt erreicht, an dem man die ungarische Identität und das christliche Erbe verteidigen müsse. Mit Blick auf die Europa-Wahlen betonte Orban, die migrations-fördernde Mehrheit werde gestoppt. Er sagte wörtlich, Brüssel sei die Hochburg des neuen Internationalismus und ihr Werkzeug sei die Einwanderung. Zugleich kündigte der Ministerpräsident Steuererleichterungen und weitere finanzielle Anreize an, um die Geburtenrate in Ungarn zu steigern. – In Budapest demonstrierten rund 1000 Menschen gegen Orban.

Quelle: Deutschlandfunk vom 11.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ungarn: Orban wettert gegen Brüssel und will Geburten steigern

  1. Pingback: Ungarn: Orban wettert gegen Brüssel und will Geburten steigern | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Orban steht nicht allein da !
    Die Ostblockstaaten haben sich längst alle angeschlossen, kommen nur langsam aus der Deckung da über die EU noch ab zu kassieren ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.