Syrien: Nur wenige Geflüchtete kehren zurück

 


Alpenwild Shop

Asylbewerber aus Syrien laufen am 18.12.2015 mit ihrem Gepäck zur der Kirche St. Maria der Stiftung Liebenau in Liebenau (Baden-Württemberg). In Liebenau sollen 60 Asylbewerber zunächst für ein Jahr unterkommen. (dpa/picture alliance Felix Kästle)
Flüchtlinge aus Syrien kommen im baden-württembergischen Liebenau an (dpa/picture alliance Felix Kästle)

Von den nach Deutschland geflüchteten Syrern sind bisher nur wenige mit staatlicher Förderung in ihr Heimatland zurückgekehrt.

Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervorgeht, stellten seit 2017 bundesweit nur rund 740 Menschen einen Antrag auf eine finanzielle Unterstützung ihrer Ausreise nach Syrien. Als Gründe für die Rückkehr würden häufig Heimweh, Integrationsschwierigkeiten oder die Erkrankung von Familienangehörigen genannt.

In Deutschland wurden rund 780.000 Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen. Insgesamt haben seit Beginn des Bürgerkriegs 2011 etwa 5,7 Millionen Menschen das Land verlassen.

Die Bundesregierung ist der Ansicht, dass die Bedingungen für eine Rückkehr von Flüchtlingen nach Syrien in Sicherheit und Würde bislang nicht gegeben sind.

Quelle: Deutschlandfunk vom 22.04.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Syrien: Nur wenige Geflüchtete kehren zurück

  1. Pingback: Syrien: Nur wenige Geflüchtete kehren zurück | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Glaubt irgendjemand der noch Verstand hat dass die wieder zurückkehren? Hier in der sozialen Hängematte liegen und die Deutschen ausnehmen ist doch viel schöner.
    Bekommen alles ohne zu arbeiten in die Hintern geschoben.

    Der dumme deutsche Michel geht dafür jeden Tag malochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.