Märchenerzähler Emmanuel Macron enttarnt -Salvini: Treffen zur Migration war ein Flop

 

Italiens Innenminister Matteo Salvini steigt aus einem Auto. (dpa / Jussi Nukari)
Italiens Innenminister Matteo Salvini (dpa / Jussi Nukari)

„Seenotrettung: Italien blockiert EU-Verhandlungen“ so titelt jetzt der Deutschlandfunk, nachdem am Morgen Emmanuel Macron es als großen Erfolg verkauft hat.

Die Realität sieht anders aus. Italien sieht im Streit um die Verteilung von Flüchtlingen in Europa keine Fortschritte.

Das von Frankreich und Deutschland angestoßene Treffen zur Migration gestern in Paris sei ein Flop gewesen, erklärte Innenminister Salvini. Dabei sei nur wiederholt worden, dass Italien das Flüchtlingslager Europas sein solle.

Die Regierung in Rom wehrt sich gegen den Vorschlag, dass Schiffe zunächst in Italien oder Malta anlegen sollen, bevor die Migranten in andere EU-Länder verteilt werden. Rettungsschiffe sollten nach Auffassung Salvinis auch Häfen in Frankreich ansteuern.

Paris und Berlin hatten das Treffen zuvor positiv bewertet. Frankreichs Präsident Macron und Bundesaußenminister Maas teilten mit, dass 14 EU-Staaten grundsätzlich einem deutsch-französischen Vorschlag zugestimmt hätten. Bis September solle eine verbindliche Regelung beschlossen werden. Diese soll verhindern, dass Italien und Malta Schiffen mit geretteten Menschen die Einfahrt in ihre Häfen untersagen.

Man sieht Maas und Macron sind Märchenerzähler oder haben eine gestörte Wahrnehmung der Realität. Letzteres wäre sehr gefährlich. Wir kennen hier aus der Geschichte einige Beispiele die immer ins Chaos und Verderben geführt haben.

Quelle: Deutschlandfunk und Nachrichtenagentur ADN vom 23.07.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Märchenerzähler Emmanuel Macron enttarnt -Salvini: Treffen zur Migration war ein Flop

  1. Pingback: Märchenerzähler Emmanuel Macron enttarnt -Salvini: Treffen zur Migration war ein Flop | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Grosser Erfolg. Der Kerl spinnt doch wohl. Nur ein paar blöde Länder machen mit bei der Selbstzerfleischung. Werden die Bürger gefragt ob sie weiterhin mit Genmüll aus Afrika geflutet werden wollen?

    Das sind doch alles Verbrecher am eigenen Volk. Van der Leiden war auch schon bei ihm und hat Küsschen verteilt – mir kam das Kotzen.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Der Salvini hat es verstanden, sein Volk hat es ihm erklärt. Der riskiert keinen Wahlbetrug. Die EU hat fertig und zerfällt. Der Depp der Deppen ist der Schlafmichel mit Target II, die Schuldscheine die Er von dort bekommt kann Er sich unter sein Kopfkissen legen und ruhig darauf schlafen. DIE nimmt Ihm keiner weg! Wenn die EU zerfällt ist jeder sich selbst überlassen (ob mit oder ohne EU es ist jetzt schon so), für uns ist es die letzte Möglichkeit halb Ohnmächtig über den Berg zu kommen. Dann wird es besser, ohne eingefärbte Besserwisser.

  4. birgit sagt:

    Target II wird diesem Kraken das Genick brechen.
    Draghi ist dabei neue „Staatsanleihen“ zu kaufen.
    Da muß die Schuldenblase einfach platzen.
    Ich kann diese Handlung nicht verstehen, was denkt der sich ???
    Jeder normale Buchhalter muß entsetzt sein !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.