Nächster EU-Haushalt: Deutschland soll satte 30 Milliarden EU-Beiträge zahlen

20. Oktober 2019
Nächster EU-Haushalt: Deutschland soll satte 30 Milliarden EU-Beiträge zahlen
WIRTSCHAFT

Brüssel/Berlin. Wer hätte das gedacht – Großbritannien scheidet Ende Oktober aus der EU aus, und der Effekt ist, daß auf Deutschland eine satte Erhöhung des EU-Beitrags zukommt. Das zeichnet sich in den laufenden Diskussionen um den Finanzrahmen des künftigen EU-Haushalts ab.

Nach den derzeitigen Planungen würde der deutsche Nettobeitrag bis zum Jahr 2027 auf stattliche 30 Milliarden Euro ansteigen.

2018 lag der deutsche Nettobeitrag noch bei 13,5 Milliarden Euro – auch das war bereits der bei weitem höchste Beitrag unter allen Mitgliedsländern gewesen. Frankreich zahlte am zweitmeisten, jedoch gerade einmal 6 Milliarden Euro.

Die offizielle Position der Bundesregierung ist, daß Berlin auf einem Beitragsrabatt besteht. Jahrzehntelange Erfahrung lehrt allerdings, daß die Bundesregierung im Konflikt mit anderen EU-Partnern im Regelfall einknickt. (rk)

Quelle: zuerst.de vom 20.10.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Nächster EU-Haushalt: Deutschland soll satte 30 Milliarden EU-Beiträge zahlen

  1. Pingback: Nächster EU-Haushalt: Deutschland soll satte 30 Milliarden EU-Beiträge zahlen | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Bitte weiter so !

    Um so schneller seid IHR platt !

  3. gerhard sagt:

    Die NATO will mehr Geld von D.
    Die EU will mehr Geld von D.
    Wieviele Staaten wolen 75 Jahre nach Kriegsende noch Entschädigungen kassieren?
    Alle wollen nur Geld von D…wo ist die Rote Linie ???

  4. ulrike sagt:

    Nur die Deutschen sind so blöd und verbrecherisch dass sie sich von der EU so ausnehmen lassen.

  5. Kleiner Grauer sagt:

    Es ist doch Falschgeld, wenn die in Brüssel das annehmen schadet uns das nicht! Jetzt wo England rausgeht müssen wir mehr zahlen. Ist doch ganz normal! In der DDR und DDR -2- in Brüssel hieß es: Mit weniger mehr machen. Erich hatte noch so einen: Es ist noch viel mehr aus den Volkseigenen Betrieben rauszuholen! Vergleicht das mit dem Essengeld im Kindergarten; je weniger mitessen umso teurer wird die Marke! Oder, vergleicht es mit VW! Jetzt wo mit den Elektromotoren viel weniger Bauteile im Auto sind als mit den Verbrennungsmotor, wird dieser Vierräder viel teurer. Oder denkt Ihr die rechnen den Motor, den Kühler, das Getriebe und den Auspiffpaffpuff raus?
    Heute ist Montag und Ihr hattet alle ein schweres Wochenende, um Sonntag Brötchen beim günstigsten Bäcker zu holen, ich nehme es Euch nicht übel. ABER Morgen, da schimpfen wir wieder über Greta Teppich, daß Sie den Nobel Preiß nicht in Gröhlland abholt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.