Wie afrikanische Migranten über Spanien zu uns kommen Prof. Meuthen (AfD): Organisierter Asylbetrug zulasten Deutschlands

Lieber Leser,

vor wenigen Tagen geschah im ZDF etwas Wundersames: In „Frontal21“ wurde ein zehnminütiger, schonungsloser Bericht (Video siehe oben) darüber gesendet, wie afrikanische Migranten von der spanischen Südküste bis nach Deutschland gelangen – nämlich nahezu problemlos.

Dies nicht zuletzt auch dank der ganz „hervorragenden“ Unterstützung durch das spanische Rote Kreuz, welches die Migranten nicht nur direkt nach dem illegalen Betreten von spanischem Boden freundlich in Empfang nimmt, sondern für sie auch erste Unterkünfte und die anschließende Weiterreise in Richtung der französischen Grenze organisiert und bezahlt.

 

Letzteres geschieht übrigens – so sagte es jedenfalls der interviewte Mitarbeiter des spanischen Roten Kreuzes – aus einem Programm der spanischen Regierung [im Beitrag ab 5:26 zu sehen].

Verstößt die linke spanische Regierung gegen geltendes Recht?

Wenn dies stimmt, ist also auch die linke spanische Regierung darin verwickelt, gegen das nach wie vor geltende Recht („Dublin III“) zu verstoßen, wonach Asylbewerber in demjenigen Land ihren Antrag zu stellen haben, in welchem sie zuerst den Boden der EU betreten. So also sieht die von Merkel hilflos angemahnte „europäische Solidarität“ in Wirklichkeit aus!

Allen Lesern sei dieses filmische Dokument des organisierten Asylbetrugs zulasten Deutschlands empfohlen – und es IST ein Asylbetrug zulasten Deutschlands, denn in unserer Verfassung steht eindeutig geregelt, dass niemand in Deutschland Anrecht auf Asyl hat, der über einen sicheren Drittstaat, also zum Beispiel Frankreich, einreist.

Geregelt ist dies bekanntlich in Art. 16a Abs. 2 des Grundgesetzes, aber das scheint Frau Merkel und mittlerweile auch Herrn Seehofer nicht besonders zu interessieren.

Seehofer will bekanntlich jeden vierten Mittelmeer-Migranten nach Deutschland holen, und Merkel steht ohnehin für vollkommen schrankenlose, unbegrenzte Masseneinwanderung von Armutsmigranten aus aller Herren Länder direkt in unser Sozialsystem – und zum Teil auch in unsere Kriminalstatistik.

Dass Merkel höchstpersönlich für die kulturfremde Masseneinwanderung von Sofort-Rentnern in unser Vaterland – und damit unter anderem für den Milliardenschaden, den selbige für die deutschen Steuerzahler angerichtet hat – verantwortlich ist, zeigte eine vollkommen ungenierte Aussage eines von „Frontal21“ interviewten Afrikaners, der kurz zuvor in Spanien ankam und nun den Reportern auf seinem Smartphone stolz Videos von Frau Merkel mit den Worten präsentierte:

Merkel ist die Mama der Afrikaner

„Angela Merkel hat ganz viel für die illegale Migration getan. Sie ist die Mama der Afrikaner. Deshalb machen sich so viele Afrikaner in Richtung Deutschland auf.“

Genau das, ganz genau das sagt unsere Bürgerpartei seit 2015. Deutlicher als die unverhohlene Aussage dieses afrikanischen Migranten (sozusagen „aus erster Hand“) kann ein Beleg nicht sein.

Halten wir also fest: In Kreisen illegaler Migranten wird „Mama Merkel“ dafür gefeiert, dass sie „ganz viel für die illegale Migration“ getan hat, und wegen ihr machen sich so viele Afrikaner in Richtung Deutschland auf.

Wie schön für die illegalen Einwanderer!

Und wie schlimm für Deutschland und seine viele Millionen Bürger, die diese illegale Einwanderung keinesfalls wollen – und schon gar nicht gefördert durch die eigene Regierung.

Würden die Medien ihrer Aufgabe als kontrollierende vierte Gewalt im Staate wirklich gerecht, müsste allerspätestens jetzt ein Sturm der Entrüstung gegen Merkel losbrechen, an dessen Ende sie in Anbetracht des unermesslichen Schadens, den sie durch den Bruch ihres Amtseides mittlerweile verursacht hat, vom Amt zurücktreten müsste.

 

Ein Teil dieses Schadens lässt sich übrigens ablesen an der Sozialhilfestatistik. Marcel Leubecher veröffentlichte gestern in der „Welt“ einen Artikel, in welchem er genau dies thematisierte. Nach den dort benannten Zahlen bezogen Ende des letzten Jahres 24% der hier lebenden Migranten aus Nigeria Hartz IV-Leistungen, 34% derjenigen aus Ghana, sage und schreibe 49% der Einwanderer aus Somalia und geradezu unglaubliche 63% der „Fachkräfte“ aus Eritrea. Zum Vergleich: Deutsche Staatsbürger beziehen nur zu 5% Hartz IV.

Wahrlich, wertvoller als Gold, um mit SPD-Schulz zu sprechen. Mama Merkel macht’s möglich, und jeder weitere Tag ihrer Kanzlerschaft fügt Deutschland weiteren, schwerwiegenden Schaden zu.

 

Höchste Zeit, weiteren Schaden von Deutschland abzuwenden. Höchste Zeit für das Ende der illegalen Masseneinwanderung. Höchste Zeit für die #AfD.
Prof. Dr. Jörg Meuthen

Quelle: 19vierundachtzig.com vom 25.10.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Wie afrikanische Migranten über Spanien zu uns kommen Prof. Meuthen (AfD): Organisierter Asylbetrug zulasten Deutschlands

  1. Pingback: Wie afrikanische Migranten über Spanien zu uns kommen Prof. Meuthen (AfD): Organisierter Asylbetrug zulasten Deutschlands | StaSeVe Aktuell

  2. ulrike sagt:

    Beim Anblick dieses Bootes wird mir schlecht. Wo sollen wir die alle unterbringen und verköstigen?

    Kein Schwein hat geglaubt, dass Spanien die Herrschaften bei sich behält. die werden munter nach Dumm-Deutschland abgeschoben.
    Wann wehren sich die Deutschen endlich gegen diese Politik ?

  3. gerhard sagt:

    Das ist doch nichts Neues. Fast alle Flüchtenden kommen mit Schleppern über das baskische Nadelöhr nach Frankreich…und von dort kaum bemerkt über die ach so grüne Grenze nach D…von wegen europ. Wanderwege…..wissen wir was die Alte mit der Macrone dauernd zu belabern hat…garantiert geht auch es um Flüchtlinge.

  4. birgit sagt:

    Das ist die geplante Annexion Deutschland’s.

  5. Kleiner Grauer sagt:

    Das Rote Kreuz ist der größte Freimaurer Orden auf der Erde, dann kommen die Malteser danach die Johanniter. Alles zu den Kreuzzügen gegründet um zu rauben, damit die Kirche nicht verantwortlich gemacht wird. Über allem steht die Kirche, mit den Jesuiten, die den Papst stellen. Hatte die Inquisition in Afrika Scheiterhaufen im Mittelalter? Die haben schon immer die Christen in Europa verfolgt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt!

  6. ulrike sagt:

    So wird Deutschland kaputt gemacht. Wir bauen diesen Schmarotzern sogar Häuser und richten die bestens ein. Nach einem halb Jahr sind sie abrissfähig weil Urwaldaffen
    nicht wissen wie man darin wohnt.

    Und deutsche Kartoffeln bekommen so wenig Rente dass sie in Mülleimern Essen suchen und Flaschen sammeln müssen.
    Soweit zu unserer Politik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.