Alice Weidel: Die verfassungswidrige Rentenbesteuerung gehört abgeschafft

  • Grundgesetz

Berlin, 28. November 2019. Bundesvorstandsmitglied Dr. Alice Weidel sieht die Kritik der AfD am System der Rentenbesteuerung durch die Ausführungen des Richters am Bundesfinanzhof, Egmont Kulosa, bestätigt:

„Jetzt weist auch ein Bundesrichter darauf hin, wie ungerecht und widersinnig das geltende System der nachgelagerten Rentenbesteuerung ist. Die seit 2005 geltende Regelung ist von Grund auf verkorkst und muss komplett auf den Prüfstand. Wer auf seine Rentenbeiträge bereits Steuern gezahlt hat, darf nicht beim Rentenbezug noch einmal zur Kasse gebeten werden. Die Praxis, die im internationalen Vergleich ohnehin viel zu niedrigen deutschen Renten auch noch mit hohen Steuern zu belegen, ist unsozial und gehört abgeschafft. Es wäre ein Gebot der Gerechtigkeit, Löhne und Arbeitseinkommen bis zu einem angemessenen Existenzminimum von 2.000 Euro monatlich vollständig steuerfrei zu stellen. Das sollte ebenso für Renten und Alterseinkünfte gelten.

Auch die OECD lässt kein gutes Haar an der deutschen Rentenpolitik und warnt vor wachsender Altersarmut. Die steigende Gefahr der Altersarmut ist politisch verschuldet. Die Enteignung der Bürger durch die EZB-Negativzinspolitik und die hohe Belastung mit Steuern und Abgaben macht der Mittelschicht effektive und eigenverantwortliche Vorsorge unmöglich. Statt die Fesseln zu lockern, erfindet die Politik auch noch laufend neue Belastungen wie die Finanztransaktionssteuer, die vor allem Kleinanleger schwer treffen wird. Der Hochsteuerstaat, der beim Besteuern schnell bei der Hand ist und sich beim Abbau ungerechtfertigter Steuerlasten unendlich viel Zeit lässt, ist ein Hauptrisiko für Wohlstandsverlust und Altersarmut in Deutschland“, sagt Weidel.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 02.12.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Alice Weidel: Die verfassungswidrige Rentenbesteuerung gehört abgeschafft

  1. Pingback: Alice Weidel: Die verfassungswidrige Rentenbesteuerung gehört abgeschafft | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Frau Weidel,

    fragen Sie doch mal noch wo die Geschäftsverträge zu den Steuerzahlern sind !

    Sie wissen ganz genau, der Steuereintreiber ist kein Staat, sondern eine von der UN genehmigte Treuhandverwaltung und damit eine Firma.

    Wo sind die Veträge zu den Rentnern und dem ausgebluteten Mittelstand ??

    Im Geschäft ist es üblich das beide Seiten einen Vertrag schließen und damit ihr Geschäft abwickeln.
    Wo sind die unterschriebenen Verträge zur Bundesfinanzagentur GmbH????????????????????
    Auf welcher Rechtsgrundlage werden die Bewohner hier abgezockt ???

  3. ulrike sagt:

    Also wissen das die Verbrecher und nehmen uns trotzdem aus. Zum Kotzen ist das.
    Warum wehrt sich die AfD nicht endlich dagegen und fordert diesen „Staat“ auf die Steuern an die Rentner zurückzuzahlen?

    • birgit sagt:

      Das frage ich mich schon lange, Uli !

      Das wahre Drama bringen die einfach nicht auf den Punkt !
      Langsam fühle ich mich von denen auch verarscht !

  4. ulrike sagt:

    Keiner traut sich vor Angst vom gut gefüllten Futtertrog vrtrieben zu werden. So sieht es langsam aus. Da sind alle gleich gierig – egal welche Partei.

  5. Kleiner Grauer sagt:

    Im Text steht, daß Ihr keine Rente besteuert bekommt. Da steht etwas von Lohnnebenleistung die besteuert werden. DIE wissen was Sie tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.