PARTEIEN – Umfrage: Keine Mehrheit für Merkel als Kanzlerin ab 2017

Angela Merkels Beliebtheit bei den Wählern scheint im Schwinden zu sein: Nur 45 Prozent wollen einer aktuellen Umfrage zufolge, dass Merkel auch nach 2017 noch Bundeskanzlerin ist.

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundestag in Berlin. (Foto: dpa)

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundestag in Berlin. (Foto: dpa)

Besatzungsrecht-Amazon


In einer Emnid-Erhebung für die Bild am Sonntag hat Angela Merkel laut dpa keine Mehrheit mehr als Bundeskanzlerin für die kommende Legislatur: Je 45 Prozent sind in der Umfrage dafür und dagegen, dass Merkel auch nach der Bundestagswahl im Herbst 2017 im Amt bleibt.

Eine klare Mehrheit der Bürger wünscht sich einer Umfrage zufolge eine zweite Amtszeit von Bundespräsident Joachim Gauck. Demnach sagten 63 Prozent der Befragten, Gauck solle auch nach 2017 Staatsoberhaupt bleiben. Nur 27 Prozent wünschten sich nicht, dass er im kommenden Jahr erneut kandidiert.

Quelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten vom 10.04.2016

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu PARTEIEN – Umfrage: Keine Mehrheit für Merkel als Kanzlerin ab 2017

  1. Ulrike sagt:

    Die BILD hat heute wieder einen Artikel veröffentlicht wie gerne die Deutschen Angela und den Gauckler weiterhin haben wollen. Wers glaubt wird selig.

  2. Birgit sagt:

    Alles nur Propaganda !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.