AfD: „Advent, Advent, ein Bulle brennt!“: Sachsens Justizministerin Meier muss sofort zurücktreten!


Alpenwild Shop

Nach den schweren, linksextremistisch motivierten Angriffen auf Polizisten in Leipzig zu Silvester ist ein Musikvideo der Zwickauer Punkband „Harlekins“ bekanntgeworden, in dem es heißt „Advent, Advent – ein Bulle brennt, erst 1, dann 2, dann 3“. Brisant: In der Band, die dies von sich gab, wirkte die grüne Justizministerin Katja Meier als Bassistin mit.

Dazu erklärt Sebastian Wippel, erster stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD im Sächsischen Landtag und Polizist:

„Katja Meier muss nach dieser Enthüllung und den Ereignissen zu Silvester in Leipzig sofort zurücktreten. Sollte sie sich weigern, muss Ministerpräsident Michael Kretschmer sie entlassen.

Wer es jemals in seinem Leben toll fand, dass Polizisten brennen, kann die Justiz nicht anführen. Dies gilt gerade jetzt, denn die sächsische Justiz muss gemeinsam mit allen anderen Sicherheitsbehörden das Leipziger Terror-Netzwerk der Antifa zerschlagen. Meier gefährdet die aktuellen Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Mordes jedoch, da sie selbst zu den geistigen Brandstiftern gehört.

Die Inhalte der Harlekins, die auch auf Meiers Konto gehen, sind niederträchtig und menschenverachtend. Leider sind sie zudem Realität geworden und erwiesen sich damit als Gebrauchsanleitung für Linksextremisten. Erst sangen die Harlekins von brennenden ‚Bullen‘ und dann schoben Linksextremisten einen brennenden Einkaufswagen in Richtung von Polizisten. Die Parallelen sind allzu offensichtlich.

Wir sind erschüttert, mit wie wenig Sorgfalt Ministerpräsident Kretschmer sein Kabinett zusammengestellt hat. Wie kann denn eine ehemalige oder aktuelle Befürworterin von Gewalt gegen Polizisten zur Justizministerin ernannt werden? Dass Kretschmer und die CDU das zugelassen haben, sagt sehr viel über ihre eigene Haltung zum Problem des Linksextremismus aus.“

Der Mainstream verharmlost das Ganze wieder:

MDR

Den gleichen Text wie der MDR verwendet der Spiegel.

Bild ist objektiver und hat auch anderen Text.

u.a. ……

In Koalitionskreisen herrscht Entsetzen, aber auch Zurückhaltung – keine öffentliche Kritik am neuen Regierungspartner. Die SPD bedauert, in der kürze der Zeit nicht antworten zu können. Die CDU will sich zur Sache nicht äußern, dies sei Angelegenheit der Grünen.

Dafür fordert die AfD – die größte Oppositionspartei im Landtag – bereits den Rücktritt der neuen Staatsministerin. Vize-Fraktionschef Sebastian Wippel (38, selbst Polizeibeamter) schreibt auf Facebook: „Wer es jemals in seinem Leben toll fand, dass Polizisten brennen, kann die Justiz nicht anführen.“

Quelle: politikstube.com, Bild-online und Nachrichtenagentur ADN vom 01.01.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu AfD: „Advent, Advent, ein Bulle brennt!“: Sachsens Justizministerin Meier muss sofort zurücktreten!

  1. Pingback: AfD: „Advent, Advent, ein Bulle brennt!“: Sachsens Justizministerin Meier muss sofort zurücktreten! | StaSeVe Aktuell

  2. ulrike sagt:

    Man fasst es einfach nicht wie viele blöde Weiber an der Macht sind. Die soll schnellstens ihren Hut nehmen. Aber bitte nicht noch eine Abfindung hinterherwerfen.

  3. birgit sagt:

    Die Meier hat den richtigen Posten !
    Sie hat Zugang zu unseren Daten. Vermutlich wird sie ihren Gesinnungsgenossen jeden „Reichsbürger“ melden. Das nennt man dann wahrscheinlich zufälligen Meuchelmord. Denn die Vermummten werden nicht lange auf sich warten lassen.
    Hier ist ALLES aus den Fugen geraten ! Hier herrscht linker Terror.
    Hier schläft Militär und Polizei. Hier agiert eine neue Terrororganistation, abgekupfert von der RAF.

  4. Kleiner Grauer sagt:

    Die Liste der Vorgänger sagt alles! Die wird nicht zurücktreten-Sachsensumpf ist ein Moor. Wer hat der Ihren Lebenslauf schön geschrieben. Als Minister wird doch geprüft-oder. Bei jedem Bürger in Sachsen der mit der AfD zu tun hat, haut es Denen den Mützenring durch die Betondecke in der Stasi Zentrale. DIE kommt auf einen Sessel? Von Ihren Eltern ist nichts im Netz zu finden-wird seinen Grund haben!!! Vor Jahren hatten DIE Briefköpfe mit „Justiz für Europa“ die werden nicht mehr verwendet. Weil der Gerichtshof in Den Haag festgestellt hat das die BRiD Justiz keine internationalen Haftbefehle ausstellen darf-als Firma!!! Der Kretschmer hat sich auf seine Genossen verlassen-die Partei, die Partei hat immer Recht! In Leipzig wurde das gegen uns geschriebene Drehbuch verlassen. Die Katze beißt sich in den Schwanz. Nicht so schlimm, nach 14 Tagen hat der doofe Deitsche alles vergessen und es geht weiter gegen die Reichsbürgersau. In Mafioten Staatsstrukturen mit verfetteter Bürokratie über zwei Systeme kommt es zu einer Situation, die wir jetzt haben, in der Gesetze nicht sehr bedeuten und deren Vetternwirtschaft als Recht angesehen wird. DIE treten dann ganz offiziell auf. Wir werden es sehend erfahren.
    Von einer GV haben wir in AueXXXch wörtlich vor vielen Jahren gehört: „Ach lassen Sie mich doch mit ihren Scheiß Grundgesetz in Ruhe“! Herr RzXXX es sind noch nicht alle Zeugen bedroht worden!
    Das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung

    • 1990–2000 Steffen Heitmann (CDU)
    • 2000–2002 Manfred Kolbe (CDU)
    • 2002–2004 Thomas de Maizière (CDU)
    • 2004–2009 Geert Mackenroth (CDU)
    • 2009–2014 Jürgen Martens (FDP)
    • 2014–2019 Sebastian Gemkow (CDU)
    Es gibt keine Zufälle. In der Politik geschieht nichts was nicht geschehen soll!

  5. gerhard sagt:

    Endlich…auch im Mainstream hört man immer mehr von Linker Gewalt…und das weniger Sachbeschädigungen…dafür mehr Personenschäden zu verzeichnen sind.
    Das Alles, hat es so extrem, vor Mekel nicht gegeben. Wann wird dieses Weib endlich eingeknastet ?

  6. gerhard sagt:

    Dazu passend der Kommentar vom 02.01. bei staseve:
    Ermordung Andersdenkender und Oppositionspolitiker von Linksextremisten angekündigt.

  7. Kleiner Grauer sagt:

    Auszug
    #nicht alle Texte, zu denen ich mit 16 Jahren Bass gespielt habe, teile ich über 20 Jahre später inhaltlich.#
    Auszug Ende
    Keine Nazisau, keine Reichsbürgersau kann sich mit solcher abgedroschener (Offenkundigkeit) Floskel entschuldigen und es sich auf den zu verfurzenden Sessel vier Jahre gemütlich machen. Einmal Sau immer Sau in dieser Sau beren BRiD. DIE hocken mit Duosan angeklebt vier Jahre auf feinstem Argentinischen Öko Rindskunstleder, bis Sie Ihre 500 000 Euro vom der Deitschen Nazi Sau abgemolken haben und dann in die Industrie als Beratersau mit verdreifachten Gehalt und der Pension aus den vier versauten Jahren mit „Arbeit“ sich ärmlichst abfinden lassen müssen! Fakt ist doch das hundertjährige Nazisaun vor Gericht gestellt werden und aus der Anklage nie wieder raus kommen. UND DIE will mit „Satz eingangs“ den Persilschein haben? DIE kann bei Persil nachfragen wie es mit einer Sau bernen weißen Weste aussieht wenn Sie dort in Ihrem Mitgebrachten Sessel aus Kuhhaut anfangen will. Die/der angeklagte 105 jährige Nazisau hat inzwischen einen sau beren Stammbaum (für die Wildsau in der Jägersprache Malbaum) hinterlassen. Die Ur-Ur- Oma/Opa Kommunistensau, die Ur- Oma-Opa Ökosau und Ihre Mutter und Vatersau. In der sau beren Vetternwirtschaft der sau bertsten Demokratie die es je auf versauten Deutschen Boden gab, darf die auf keinen Fall sau ber aus der Matrix rauskommen. Womöglich Ordnung in diesen Sau Stall einziehen lassen? Also den Anschein einer Ordnung erwecken lassen-vorspiegeln einer Rechtsordnung in einer Mafia gelingt nicht. Alle geschilderten Begriffe sind frei erfunden und haben mit dem wahren Leben nichts, auch nur im Geringsten und eventuellsten, mit der Wirklichkeit gemeinsam. Es ist alles frei erfunden und tatsächliches ist reiner Zufall, wie ein Lottogewinn, 1:80 Millionen.
    Suche den Fehler verbinde die Punkte, male alles rosa aus und vergiss den Ringelschwanz nicht.

  8. Kleiner Grauer sagt:

    Die Firma hängt an jedes Substantiv-Steuer-an. Der Chor der Gefangenen hat die –Sau-als Schweinerei für seinen Wortschatz der Erzürnung bekommen. „Teure Heimat, wann…!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.