FDP-Politiker warnt vor Revolution: „Lange werden sich das die Leute nicht mehr gefallen lassen“

Der FDP-Politiker Marco Buschmann warnt in der Corona-Krise vor einer Radikalisierung der deutschen Mittelschicht, eine Revolution könnte bald in der Luft liegen, wenn das so weitergeht. Häppchenweise werden die Bürger auf Chaos und Zusammenbruch vorbereitet, während die Bundesregierung noch von Rettungsmaßnahmen schwafelt?

[…] Der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP, Marco Buschmann, hat in einem Gastbeitrag für den „Spiegel“ vor einer Radikalisierung der deutschen Mittelschicht gewarnt: „Lange werden sich das die Leute nicht mehr gefallen lassen. Zugespitzt formuliert: Bald könnte Revolution in der Luft liegen, wenn das so weitergeht.“ Buschmann warnte zudem vor einem „Zusammenbruch politisch geordneter Verhältnisse“, der „unfassbares Leid auslösen“ könne.

Und weiter schrieb Buschmann: „Revolutionen finden nicht dann statt, wenn es den Menschen am schlechtesten geht. Sie neigen dazu, wenn auf eine lange Periode großen Wohlstands ein plötzlicher Einbruch stattfindet.“ Jüngst habe der US-Politologe Francis Fukuyama daran erinnert, dass der gesellschaftliche Abstieg von Mittelschichten ein Treiber aggressiver Polarisierung sei. […] Quelle: n-tv.de (Archiv)

Schauen wir mal nach Italien, ein paar Schritte in der Corona-Krise voraus, die Wirtschaft bricht immer stärker ein, die Geldnöte der Menschen nehmen zu, es soll zu ersten Plünderungen auf Sizilien gekommen sein und demzufolge beziehen bewaffnete Soldaten vor vielen Supermärkten Stellung, die Hoffnungslosigkeit wächst angesichts der Pandemie und die „soziale“ Zeitbombe scheint zu ticken.

Und wie könnte es sich in Deutschland entwickeln, wenn trotz aller Beschwichtigungen seitens der politischen Verantwortlichen die Lieferketten zusammenbrechen und Lebensmittelkarten verteilt werden, die Sozialkassen allmählich Ebbe signalisieren, zahlreiche Unternehmen wegen Insolvenzen schließen müssen und immer mehr Menschen arbeitslos werden, von heute auf morgen der Wohlstand der Vergangenheit angehört, dann dürfte das Coronavirus wohl das geringste Problem sein, da mehr Menschen in der Wirtschaftskrise wegen Hunger sterben?

Revolution in Deutschland? Wie sagte Lenin: Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte!“ Warten wir ab, es könnte noch interessant werden, auch in Anbetracht dessen, dass die Gesellschaft multikultureller geworden ist.

Quelle: politikstube.com vom 30.03.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu FDP-Politiker warnt vor Revolution: „Lange werden sich das die Leute nicht mehr gefallen lassen“

  1. Annette sagt:

    Echte Revolte? Kriegt dann auch das arrogante Finanzamt Besuch vom Pöbel, äh vom MOB, äh von den Unterdrückten?

    Mal sehen, aber besser im Haus bleiben…
    Mich interessiert die mögliche Entwicklung in Bezug auf das südländische Temperament. Vermutlich sind Südländer besonnener als wir kriegerischen Deutschen, Bio-Deutschen.

    • birgit sagt:

      äh das Pack, wird doch wohl nicht aufmucken ?

      SIE haben die tragende Säule, den Mittelstand über Jahre hinweg ausgeblutet, fertig gemacht auf allen Ebenen.
      Wenn es nach mir geht wird die Rache furchtbar sein !
      Keine Gnade, nie wieder so einem REPTO die Hand reichen !

  2. ulrike sagt:

    Die werden sich umschauen wenn die Deutschen aufwachen. Dann kommt die Vergeltung für jahrelanges Aussaugen.

    • Annette sagt:

      Der Südländer ist für sein südländisch aufbrausendes Temperament bekannt, der Bio-Deutsche macht das mit seiner Gründlichkeit mehr als wett.

      Und das wird passieren. All diejenigen, die es genießen, daß ein anderer Bio-Deutscher sein höchstes Glück darin sah vor einem „Beamtenschalter“ stehen zu dürfen, vergißt nichts…
      Wir sind viele !
      Wir vergeben nicht !
      Wir vergessen nicht !
      Erwartet uns !!!

  3. Baufutzi sagt:

    Ähmmm, würde gerne mal die Fieslinge der Firma „Magdeburger Stadtkasse“ näher beschauen.;-)

    • Annette sagt:

      Fachdienst Forderungsmanagement, Zahlungsverkehr (Kasse), Schulden- und Kreditmanagement

      Die hier?

      andeshauptstadt Magdeburg
      W Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil Stadtverwaltung Magdeburg
      L D-U-N-S® Nummer 340752471
      L Geschäftssitz Alter Markt 6
      L Postleitzahl 39104
      L Postalische Stadt Magdeburg
      Land Germany
      W Länder-Code 276
      Postfachnummer
      Postfach Stadt
      L Telefon Nummer 03915400
      Fax Nummer
      W Name Hauptverantwortlicher Lutz Trümper
      W Tätigkeit (SIC) 9111

      • birgit sagt:

        Ach wie gut das NIEMAND weiß das ich Rumpelstilzchen heiß !

        Wo haben die Parasiten ihre Nester ? Ach dort ! Ist mir noch nie aufgefallen.

  4. Det sagt:

    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, dass es soetwas
    überhaupt gibt.

    Der „Parlamentarische Geschäftsführer“ der FDP, … hat gewarnt….“ !!

    „Parlamentarische Geschäftsführer“ klingt gut. Was ist das ??? Wo ist
    das definiert ?? Weiß das jemand ?

    • birgit sagt:

      Ein GF führt eine Firma, eine juristische Sache !
      Das Parlament sind die Gesellschafter.

      • Det sagt:

        Dann wäre es ein gesellschaftlicher Geschäftsführer.

        Eine Firma hat nichts mit einem Parlament zu tun !
        Parlamentarier sollten die Souveräne sein und in einer
        Firma hat der Firmeneigner das Sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.