71 Jahre Besatzung in Deutschland – so sieht der Erfolg der Umerziehung durch die Alliierten aus

08.05.2016
Am 08.05.1945 unterschrieb Generalfeldmarschall Keitel die Kapitulationsurkunde der Alliierten.
Keitel unterschreibt Kapitulationsurkunde (Bild: dpa)
Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel in Berlin-Karlshorst

Mit der Unterzeichnung haben die Alliierten nach der Haager Landkriegsordnung die völkerrechtliche Macht in Deutschland übernommen.

Art. 42 [Begriff der „Besetzung"]
Ein Gebiet gilt als besetzt, wenn es sich tatsächlich in der Gewalt des feindlichen Heeres befindet. Die Besetzung erstreckt sich nur auf die Gebiete, wo diese Gewalt hergestellt ist und ausgeübt werden kann.

Art. 43 [W[Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung]br>Nachdem die gesetzmäßige Gewalt tatsächlich in die Hände des Besetzenden übergegangen ist, hat dieser alle von ihm abhängenden Vorkehrungen zu treffen, um nach Möglichkeit die öffentliche Ordnung und das öffentliche Leben wiederherzustellen und aufrechtzuerhalten, und zwar, soweit kein zwingendes Hindernis besteht, unter Beachtung der Landesgesetze.

Besatzungsrecht-Amazon

Seit diesem Zeitpunkt wurden die Deutschen im Sinne der Alliierten „umerzogen“. Rechtsgrundlage ist bis heute:

Das Kontrollratsproklamationsgesetz Nr. 2 vom 05. Oktober 1945.

Das absolute Hammerergebnis dieser Umerziehung sehen wir in der Verwaltungszone Land Thüringen (SMAD-Gesetz Nr. 5 vom 09.07.1945: Organisierung eines normalen Lebens in den Provinzen und Ländern) heute „Bundesland Thüringen genannt. So lesen wir heute in der Zeitung Neues Deutschland:

Erstmals offizieller Gedenktag in Thüringen – Danke, Befreier!

Befreiung

Berlin. Zum 71. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus hat Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow zu Lehren aus der Geschichte gemahnt. Der Tag der Befreiung sei eine Aufforderung, »am gemeinsamen Haus Europa weiterzubauen und all jenen entgegenzutreten, die auf die Rückkehr zu nationalen Egoismen setzen«, sagte der Linkenpolitiker. Dieser Tag sei zugleich demokratischer Auftrag, die Erinnerung an das menschenverachtende System, die Opfer und Befreier wachzuhalten. Der 8. Mai ist in diesem Jahr erstmals Gedenktag in Thüringen. Im Spätherbst 2015 hatte das Thüringer Parlament beschlossen, den 8. Mai zum gesetzlichen »Gedenktag anlässlich der Befreiung vom Nationalsozialismus und der Beendigung des 2. Weltkrieges in Europa« im Freistaat zu machen, erinnerte Carius. »Dieser Tag gilt dem Gedenken an die Opfer, vor denen wir uns verneigen, und der Mahnung, die Würde des Menschen, Demokratie und Freiheit immer wieder von neuem gegen alle ihre Feinde zu verteidigen.« 

Der Internationale Strafgerichtshof-Werbung

 Direktbestellen klick aufs Bild

Mit Gedenkfeiern war zuvor an die Befreiung des ehemaligen NS-Rüstungswerks Reimahg bei Kahla vor 71 Jahren erinnert worden. An mehreren Orten rund um die Kleinstadt im Saale-Holzland-Kreis wurden am Samstag Kränze niedergelegt. »Es ist wichtig, das Unrecht nicht zu vergessen«, sagte Kahlas parteilose Bürgermeisterin Claudia Nissen-Roth der Deutschen Presse-Agentur. Das sei mit Blick auf den Rechtsextremismus heute bedeutsamer denn je.

In dem nach dem damaligen Reichsmarschall Hermann Göring benannten Flugzeugwerk waren 12.000 Zwangsarbeiter und 3.000 Facharbeiter aus Deutschland versklavt worden, etwa 1.000 von ihnen starben. Viele kamen aus der norditalienischen Stadt Castelnovo ne‘ Monti, mit der Kahla eine Städtepartnerschaft eingehen wolle, erklärte Nissen-Roth. Eine Delegation aus Italien besucht seit Jahren die Gedenkfeiern für die Opfer des Werks, in dem Flugzeuge zusammengebaut wurden. Seit 2008 erinnert ein Dokumentationszentrum in Großeutersdorf an die Geschichte.

Soweit Neues Deutschland zum Gedenktag in Thüringen. Die Realität schaut aber anders aus:

Screenshot (509)

Seit 71 Jahren ist Deutschland nun besetzt und zahlt Milliarden jährlich aus umerzogener Dankbarkeit dafür an die Besatzer!

„DEUTSCHLAND IST EIN BESETZTES LAND UND WIRD ES AUCH BLEIBEN“, DIESEN SATZ SAGTE DER US AMERIKANISCHE PRÄSIDENT BARACK OBAMA AM 5. JUNI 2009 WÄHREND EINES BESUCHS AUF DEM US-LUFTWAFFENSTÜTZPUNKT RAMSTEIN.

Es war keine offizielle Rede, sondern eine Rede vor seinen Soldaten und dem auch deutschen Zivilpersonal! Aber er sprach die Wahrheit!

Und was tun die Deutschen mittlerweile: Sie feiern die Besatzer durch die Geschäftsführung der Besatzungsverwaltung hier Thüringen, auch in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern und die Deutschen empfinden es als „normal“.


Weine der Pfalz

Es wird Zeit, das Hirn einzuschalten und an den Wurzeln zu forschen, um die Wahrheit zu erkennen! Die Geschichte wird immer von den Siegern geschrieben. Die Deutschen und die Japaner stecken in diesem Sumpf des Aufwachens und Erkennens noch mittendrin.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 08.05.2016

 

      Spreadshirt Shop idee09

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu 71 Jahre Besatzung in Deutschland – so sieht der Erfolg der Umerziehung durch die Alliierten aus

  1. Es ist schon erstaunlich, dass man – bei allem Respekt – an dieser Stelle nicht einfach weiterdenkt udn erkennt, dass wir alle Möglichkeiten dazu bereits in Händen halten, dies SELBST anders zu gestalten.

    • Markus Schuster sagt:

      Die Möglichkeit haben WIR. Jeder muss Verantwortung übernehmen. Es gibt nur einen Weg raus aus der Nazi – Kolonie BRD!
      http://www.staatenlos.info
      Komission 146
      Lesen und mitmachen und Deutschland befreien.

      • Holger B. sagt:

        Die Arbeit von Staatenlos.info ist lobenswert bis auf die 1919 Verfassung auf die sie sich berufen und die uns weiter gefangen hält. völkerrechtlich sind wir im Kaiserreicch und wenn staatenlos.info das begreifen würde dann wären wir sicher schon wesentlich weiter.Alles was nach dem Kaiser 27.10.1918 kam war Selbstermächtigung und Putsch!Wenn wir da raus wollen geht es nur ab diesem Datum mit Referendum und den Bundesstaaten. Auf das wir es gemeinsam schaffen und die Gebeine unseres Kaisers in deutschem Boden Ruhe finden!

        • Markus Schuster sagt:

          Hallo lieber Holger B.
          Freut mich, dass Dir diese Seite gefällt. Bei der Arbeit von staatenlos.info geht es mehr darum, die Heimat Deutschland wieder zu bekommen und raus aus der BRD Diktatur, was auch völlig Richtig ist. Die einzige gültige Verfassung die wir haben, ist nun mal die WRV Verfassung von 1919 es gibt keine andere, selbst Teile aus dieser Verfassung findet man sogar in unserem Grundgesetz wieder. Sie wird nur leider von unserem, durch die Alliierten, auferlegtem Grundgesetz überlagert. Diese Verfassung muss befreit werden und dann in freier Selbstbestimmung über das Volk NEU Reformiert werden. Zuerst muss natürlich die russische Förderation ihre Besatzung aufnehmen, die BRD entnazifizieren, Jalta 2 einberufen damit wir endlich Frieden schließen können mit über 54 Nationen, Nürnberg 2 einberufen damit die Faschisten bestraft werden. Anders geht es leider nicht. Das wird auch so von staatenlos.info angemerkt. Nur so werden wir wieder frei. Das ist das Streben von staatenlos.info und sie sind schon verdammt weit vorne damit.

  2. Astrid sagt:

    Wo ist der Film dieser Behauptung abgeblieben?

    BEWEISE, schafft Beweise ran !

  3. Birgit sagt:

    Das GG war und ist ein Provisorium und mit Streichung Artikel 23 bereits 1990 erloschen. Also bitte nicht mit dem 146 kommen, wir sind nicht blöd.

    • Markus Schuster sagt:

      Und schon wieder ein Gaskopf. Der aktuelle Artikel 23 bindet uns an die EU und an den Maastricht Vertrag! Gestrichen bzw. überschrieben wurde der alte Artikel 23 der den Geltungsbereich des Grundgesetzes räumlich auf die „alten“ Bundesländer beschränkte. Dadurch ist NICHT das Grundgesetz erloschen. Es ist unsere höchste, gültige Rechtsnorm. Nur die Alliierten SHEAF und SMAD – Gesetzte stehen über dem Grundgesetz.
      Richtig ist Deine Aussage, dass das Grundgesetz nur ein, durch die Alliirten errichtete Provisorium ist. Deswegen liegt der Schlüssel auch im Artikel 146.
      Hier zu Deiner Auffrischung:

      Art 146

      Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.