Plastiktüten: Bundestag votiert für Verbot ab 2022

Mehrere Passanten gehen mit Einkäufen in Plastiktüten durch die Chemnitzer Innenstadt. (dpa-Bildfunk / Jan Woitas)
Das soll es so nicht mehr geben: Plastiktüten werden ab 2022 verboten. (dpa-Bildfunk / Jan Woitas)

In deutschen Supermärkten dürfen ab dem Jahr 2022 keine Einkaufstüten aus Plastik mehr angeboten werden.

Ein solches Verbot beschloss der Bundestag am Abend. Nach einer Übergangsfrist von zwölf Monaten müssen die Standard-Tüten, die man üblicherweise an der Ladenkasse bekommt, aus dem Sortiment verschwinden. Ausgenommen sind besonders stabile Mehrweg-Tüten sowie die dünnen Plastikbeutel, die man etwa in der Obst- und Gemüseabteilung findet.

Grüne und Linke nannten das Vorhaben nicht ambitioniert genug. Die umweltpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Hoffmann, meinte, der Trend zu Einwegverpackungen werde mit diesem Gesetz nicht gestoppt. AfD und FDP stimmten gegen das Vorhaben und beklagten einen ungerechtfertigten Eingriff in den Markt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 27.11.2020

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Plastiktüten: Bundestag votiert für Verbot ab 2022

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Es gibt Länder da sind Kondome verboten und es gibt Länder da werden Plastiktüten verboten. Die ersteren wollen keine Schwangerschaften und die zweiteren wollen auch nichts Hilfreiches in der Hand haben. Wie wäre dies? Zigaretten werden im Handel verboten. Jeder Raucher hat eine Taback Staude am „Mann“ zu tragen und soll sich selbst damit eine drehen, oder falten.

  2. Ulrike sagt:

    Warum nicht sc hon früher? Man kann mit einem Korb oder Tasche auch einkaufen gehen. Mit diesen Scheiss-Tüten wird nur die Faulheit der Menschen unterstützt.
    Und das gibt Müll ohne Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.