NATO: Türkei bleibt vorerst bei Veto zu Norderweiterung

 

19.05.2022Zwei Männer stehen nebeneinander und unterhalten sich, hinter ihnen hängen die Fahnen der USA und der Türkei.

Antony Blinken (r), Außenminister der USA, und Melvut Cavusoglu, Außenminister der Türkei, unterhalten sich während ihres Treffens bei den Vereinten Nationen. (Eduardo Munoz/Pool Reuters/AP/dp)

Die Türkei bleibt bei ihrem Veto zum Beitritt Finnlands und Schwedens zur NATO.

Der türkische Außenminister Cavusoglu sagte nach einem Treffen mit US-Außenminister Blinken in New York, er habe seinem amerikanischen Kollegen noch einmal die Position der Türkei zur Norderweiterung der Militärallianz deutlich gemacht. Grundsätzlich bewertete Cavusoglu das Gespräch als äußerst positiv. Blinken habe gesagt, dass die Sorgen der Türkei legitim seien, so der türkische Außenminister. Cavusoglu warf Finnland und Schweden erneut Unterstützung von Terrororganisationen vor, namentlich der PKK und der Kurdenmiliz YPG in Syrien.

Helsinki und Stockholm hatten gestern offiziell die Aufnahme in die Verteidigungsallianz beantragt, allerdings blockierte die Türkei den Beginn des Verfahrens.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.05.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu NATO: Türkei bleibt vorerst bei Veto zu Norderweiterung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.