Frühwald um 9 – Nachrichten und Informationen vom 23.06.2022 (Textausgabe)

 

Aktuelle Nachrichten

Handelsverband freut sich schon wieder auf die Maskerade!

Man weiß nicht genau, wie viele Geschäfte während der Pandemie pleite gegangen sind, weil sie die Maskerade mitgemacht haben, statt sich dafür einzusetzen, dass ihre Kunden auch in den Geschäften noch frei atmen dürfen. Der Online-Handel boomt immer noch, in einigen Städten grassiert der Leerstand. Und dann gibt es den Handelsverband, der offensichtlich darauf hofft, dass in diesem Herbst der Wahnsinn wieder losgeht:

Der deutsche Handel ist in einem möglichen weiteren Corona-Herbst zu einer Wiedereinführung der Maskenpflicht bereit. Sie „wäre wieder ein Thema, womit man sich zum Schutz aller engagieren könnte“, sagte Alexander von Preen, designierter Präsident des Handelsverbands Deutschland (HDE), der „Heilbronner Stimme“ (Donnerstagsausgabe). Man würde sich auch wieder an einer deutschlandweiten Impfkampagne beteiligen, so von Preen.

„Es gibt eine Menge Einzelthemen, die wir im Auge hätten.“ An die Politik richtet der Intersport-Chef, der im November zum neuen HDE-Präsidenten gewählt werden soll, klare Forderungen: „Meine Erwartung ist, dass man sich sehr früh professionell mit dem Thema Corona auseinandersetzt. Aber auch ganz klar, dass es keinen Lockdown mehr gibt“.

Immerhin gebe es genügend Signale aus der Politik, dass dies nicht mehr passieren soll. „Wir hoffen, dass wir frühzeitig mit eingebunden werden, damit wir als Handel Konzepte entwickeln können, um die Sicherheit der Bevölkerung sicherzustellen“, so von Preen. Der Sportfachhandelsverbund hat auch die früheren Geschäftsschließungen seiner Mitgliedsbetriebe im Blick.

„Wir kämpfen als Intersport Deutschland dafür, dass Sport und Gesundheit systemrelevant sind und man entsprechend Gehör finden muss. Da werden wir auch nicht müde werden, uns dafür einzusetzen“, sagte der 57-Jährige.

Vergiss es. Solche Produkte kriegt man auch im Internet. Mit solchen Verbandbossen ist es um den Handel bald geschehen. Der Herr hätte mal lieber Zahlen vorlegen sollen, wie viele Bürger sich in welchen Supermärkten und im Einzelhandel angesteckt haben. (Mit Material von dts) und welchen Schaden die Masken an seinen Kunden angerichtet haben. 

Quelle: journalistenwatch.com


🌐📰🇹🇷 NATO ohne Türkei

Die Türkei hat als Mitglied der NATO keine Vorteile, aber der Austritt aus dem Block verspricht viele davon

– so die Cumhuriyet

In 70 Jahren NATO-Mitgliedschaft hat die Türkei keine Vorteile erlangt, und der einzige Grund, dem Militärblock beizutreten, ist ihr Vetorecht innerhalb des Bündnisses. Die NATO ohne die Türkei hat für Ankara eine Reihe von Vorteilen, schrieb die türkische Zeitung Cumhuriyet.

Im Falle eines Ausschlusses der Türkei aus der NATO würde die wahrscheinliche Grenze des Bündnisses entlang der Linie Griechenland – Ägäisches Meer – Kreta – Südzypern – Israel verlaufen. Diese Änderungen würden jedoch in erster Linie die Pläne der USA treffen:

Sie müssten die Idee aufgeben, das Schwarze Meer in ein „NATO-Meer“ zu verwandeln, obwohl die USA dies nicht einmal mit der Türkei als Teil des Bündnisses erreichen können. Ein Austritt der Türkei aus dem Block würde auch das Scheitern der US-Pläne für Einfluss im Kaukasus und in Zentralasien bedeuten.

Für die Türkei selbst würde der Austritt aus der NATO den Übergang zu einer strategischen Partnerschaft mit Russland und dem Iran sowie die Integration in die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit und die BRICS bedeuten. Wenn sie das Bündnis der USA verlassen, können diese die Türkei nicht mehr zu der von ihnen gewünschten Politik zwingen, und die Türkei werde eine starke Militärmacht in Eurasien sein.

Angesichts der von US-Außenminister Blinken angekündigten Strategie der USA gegenüber der Türkei kann sich Amerika die Zukunft der NATO ohne die Türkei nicht vorstellen. Die USA wollen Ankara kontrollieren, es muss an den Westen gebunden bleiben und die USA in einigen kritischen Fragen unterstützen.

Wie der Artikel feststellt, sollte die Türkei „die Nabelschnur zur NATO durchtrennen“, das Schwarze Meer, den Kaukasus und den Zugang zu Zentralasien für die USA schließen und Teil der Großen Eurasischen Partnerschaft und neuen Welt werden.

Quelle: Russländer & Friends auf Telegram (https://t.me/russlandsdeutsche) 


Türkei – Griechenland – Gegenseitige Drohungen

Ein griechischer General hat damit gedroht, einen Raketenangriff auf Istanbul zu starten

Die Spannungen zwischen den beiden NATO-Verbündeten Türkei und Griechenland sind eskaliert, nachdem Ankara Athen beschuldigt hatte, 12 Inseln in der Ägäis nahe der türkischen Grenze zu bewaffnen. Außerdem geht der heftige Streit um die türkische Erdgasexploration im östlichen Mittelmeer weiter.

Vor diesem Hintergrund drohte der pensionierte griechische General Yannis Egolfopoulos mit der Bombardierung aller lebenswichtigen Brücken in Istanbul und reagierte damit auf Erdogans Drohungen, eine spezielle Militäroperation zur Entmilitarisierung der griechischen Inseln durchzuführen.

Der Vorsitzende der Türkischen Nationalistischen Partei, Devlet Bahceli, wies diese Worte zurück:

„Es scheint, dass die Griechen das Schicksal ihrer Vorfahren, die auf dem Grund der Ägäis begraben sind, vergessen haben.“

Griechen und Türken waren schon immer unversöhnliche Nachbarn, und es war für die Amerikaner immer schwierig, sie auseinander zu halten.

Jetzt, da Washington in der Ukraine stark involviert ist, könnte es unangenehme Überraschungen erleben. Womöglich sogar Gefechte zwischen den beiden Mitgliedern seiner Allianz.

Quelle: Russländer & Friends auf Telegram (https://t.me/russlandsdeutsche) 


Meldung über russischen Angriff auf Getreidelager

Im Hafen der ukrainischen Stadt Mykolajiw sind laut den Betreibern gestern zwei Getreidelagerterminals von der russischen Armee aus der Luft angegriffen worden. Zwei Silos seien in Brand geraten, ein dritter sei beschädigt worden, sagte ein Sprecher des Konzerns Viterra.

Der Viterra-Terminal hat eine Lagerkapazität von 160.000 Tonnen und umfasst unter anderem eine Produktionsstätte für Pflanzenöl. Das Ausmaß der Schäden am zweiten Terminal, der vom Konzern Bunge betrieben wird, ist unklar. Die Häfen von Mykolajiw und Odessa werden seit Kriegsbeginn von russischen Truppen blockiert. Agrarexporte auf dem Seeweg sind nicht mehr möglich.

Quelle: ORF     Eigene Anmerkung Redaktion ADN: Eine Überprüfung dieser Meldung aus ukrainischen Quellen ist uns leider nicht möglich


Russische Hacker greifen Verbündete der Ukraine an

Russische Hacker greifen nach Erkenntnissen von Microsoft in großem Stil westliche Verbündete der Ukraine an. Sie nähmen insbesondere Regierungscomputer in NATO-Ländern ins Visier, warnte der Softwarekonzern in der Nacht auf heute.

Ziel Nummer eins seien die USA, aber insgesamt hätten Microsofts Experten Attacken russischer Hacker auf 128 Organisationen in 42 Ländern außerhalb der Ukraine festgestellt.

Seit dem russischen Einmarsch in die Ukraine am 24. Februar sei es ihnen bei 29 Prozent der Angriffe gelungen, in Netzwerke einzudringen, hieß es weiter. Mindestens bei jeder vierten erfolgeichen Attacke seien nachweislich Daten abgeschöpft worden.

Zugleich betonte Microsoft, dass Russland seit Kriegsbeginn die IT-Infrastruktur der Ukraine sowohl mit Cyberattacken als auch mit Raketen angegriffen habe. Die Systeme hätten sich jedoch dank Schutzmaßnahmen als weitgehend widerstandsfähig erwiesen.

Quelle: ORF


🇺🇸🇺🇦 Die Ukraine hat verloren

Anbei eine Zusammenfassung der Aussagen (https://t.me/russlandsdeutsche/7898) von US-Oberst und dem ehemaligen Senator des Staates Virginia, Richard H. Black.

◾️ „Die Ukraine hat den Krieg verloren“

◾️In der Ukraine ist die Munition fast aufgebraucht.

◾️Die Ukraine verliert jeden Monat 6.000 Soldaten. 60-mal mehr als die USA in Vietnam erlitten.

◾️ Die Ukraine ist am Ende.

◾️Die Nato erkennt, dass der Krieg verloren ist.

◾️ Der Sanktionskrieg ist gescheitert.

◾️Bidens Versuche, den russischen Handel abzuwürgen, sind gescheitert.

◾️Unabhängige Länder lassen sich ungern vorschreiben, mit wem sie Handel treiben dürfen und mit wem nicht.

◾️Wer erwartet, dass die Russländer einknicken, versteht ihre Psyche nicht.

◾️Die Welt muss sich bald mit der Realität abfinden, der Krieg ist verloren.

-> zur Quelle (https://t.me/UkraineHumanRightsAbuses/6335)

Quelle: Russländer & Friends auf Telegram (https://t.me/russlandsdeutsche) 


USA – Litauen – Setzt USA auf Eskalation?

Zum Fall Kaliningrad

Der offizielle Vertreter des US-Außenministeriums, Ned Price, äußerte sich zur Lage um Litauen und das Kaliningrader Gebiet:

„Wir stehen zu unseren NATO-Verbündeten und wir stehen zu Litauen. Unter anderem stehen wir zu unserer Verpflichtung gemäß Artikel 5 der NATO-Charta, dass ein Angriff auf einen einen Angriff auf alle bedeutet – diese Verpflichtung der Vereinigten Staaten ist unumstößlich.“

Zuvor hatte der Sekretär des russischen Sicherheitsrates, Nikolai Patruschew, erklärt, dass Russland in Kürze Vergeltungsmaßnahmen gegen das Vorgehen von Vilnius ergreifen werde, die

„schwerwiegende negative Auswirkungen auf die litauische Bevölkerung haben werden“.

Quelle:  Russländer & Friends auf Telegram (https://t.me/russlandsdeutsche) 


🇱🇹💥🇷🇺 Litauen ist vorbereitet...

Litauen sei darauf vorbereitet, dass Russland das Land vom regionalen Stromnetz abkoppeln könnte, wenn es die Bahntransporte einiger russischer Waren in die Region Kaliningrad blockiert.

Aber eine militärische Konfrontation werde nicht erwartet, sagte Litauens Präsidentin gegenüber Reuters.

Ramunas Sherpetauskas, lokaler Kompaniechef der litauischen Schützenvereinigung, sieht das anders und bezeichnete den Suvalki-Korridor als Achillesferse.

„Manche meinen, es mache keinen Sinn, uns anzugreifen, aber immerhin gibt es hier einen direkten Landweg nach Kaliningrad. Wenn sie die Ukraine besiegen können, kann es gut sein, dass der nächste Schlag hier erfolgt.“

Quelle: Russländer & Friends (https://t.me/russlandsdeutsche) 

🇩🇪 Die Titanic hält Kurs

Für Deutschland ist es wichtig, bei der Unterstützung der Ukraine Kurs zu halten, bis Putin seinen „kolossalen Fehler“ eingesteht.

– Bundeskanzler Scholz

Weitere Aussagen:

🇩🇪 Deutschland wird seine militärische Präsenz im Ostseeraum ausbauen.

🇩🇪 Eine Partnerschaft mit Russland ist auf absehbare Zeit nicht vorstellbar.

🇩🇪 Die Bundeswehr soll bald die größte Armee unter den europäischen NATO-Ländern bilden.

Quelle: Russländer & Friends auf Telegram (https://t.me/russlandsdeutsche) 

🇵🇱🇺🇦 Aufteilung der Ukraine?

Der Rada-Abgeordnete Kiwa schreibt:

Eine Quelle berichtete mir:

Der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte hat gemeinsam mit polnischen Kommandeuren die Planung für den Einmarsch einer polnischen Armee in die Westukraine abgeschlossen.

Die polnische „Friedensmission“ soll nach Angaben des ukrainischen Generalstabs Ende Juli beginnen, wenn die AFU-Gruppierung im Donbass vollständig vernichtet ist und die Regionen Lugansk und Donezk endgültig verloren sind.

Die Konfliktsituation mit Kaliningrad sollte als Ablenkung dienen.

Die NATO versucht mit aller Macht, ihre Präsenz und Kontrolle über einen Teil des Territoriums der ehemaligen Ukraine aufrechtzuerhalten.

💬 Wir wissen nicht, ob seine Quelle zuverlässig ist und können diese Infos natürlich nicht überprüfen.

Ob die Information also stimmt wird nur die nahe Zukunft zeigen!

Quelle: Russländer & Friends (https://t.me/russlandsdeutsche) 

Hashtags und Überschriften:

#Handelsverband freut sich schon wieder auf die Maskerade!, #NATO ohne #Türkei, Türkei – #Griechenland – Gegenseitige Drohungen, #UkraineKrieg, Meldung über russischen Angriff auf Getreidelager, #RussischeHacker greifen Verbündete der #Ukraine an, US-Oberst: Die Ukraine hat verloren, #USA – #Litauen – Setzt USA auf Eskalation? Zum Fall #Kaliningrad, Litauen ist vorbereitet..., #Deutschland: Die #Titanic hält Kurs – #OlafScholz, Aufteilung der Ukraine?

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 23.06.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Frühwald um 9 – Nachrichten und Informationen vom 23.06.2022 (Textausgabe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.