Migrationspolitik – CDU-Abgeordnete sorgt mit „Umvolkung“ für Empörung

 

Die Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla spricht im Bundestag (Bundestag / Achim Melde)
Die Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla (Bundestag / Achim Melde)

Besatzungsrecht-Amazon

Die sächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Kudla hat mit einem Twitter-Kommentar zur Flüchtlingslage auch in den eigenen Reihen für Empörung gesorgt.

Von Seiten der Unionsfraktion im Bundestag hieß es, man distanziere sich eindeutig von Inhalt und Sprache. Die Äußerungen seien völlig inakzeptabel. Die Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Göring-Eckardt, sprach von Verhetzung und forderte die CDU zum handeln auf. – Kudla hatte in ihrer Kritik an der Asylpolitik von Kanzlerin Merkel den Begriff „Umvolkung“ benutzt. Er stammt aus dem Sprachgebrauch der Nationalsozialisten. Der Begriff wird heute von Rechtsextremen benutzt, um die Migrationspolitik zu kritisieren.


Jeans-Shopping24

Quelle: Deutschlandfunk vom 25.09.2016

oktoberfest-portugiese-20161

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Migrationspolitik – CDU-Abgeordnete sorgt mit „Umvolkung“ für Empörung

  1. Birgit sagt:

    Die Kudla hat die Wahrheit gesagt und darf sich dafür nicht entschuldigen. Jeder der hier die Wahrheit sagt hat die Arschkarte gezogen. Aber nicht mehr lange !

  2. Ulrike sagt:

    Sagte ich auch schon im anderen Artikel. Wir haben nur noch Arschkriecher im Parlament sitzen.

  3. Michael Meinel sagt:

    Hui , hätte nie gedacht , das ich mich mal lobend über eine CDU Politikerin äussern müsste . Gut gesprochen Frau Kudla – Sie haben die Wahrheit gesagt und damit mehr Anstand und Gewissen gezeigt als Ihre „Chefin“ . Bravo !!
    Entschuldigen Sie sich dafür nicht -die Wahrheit auszusprechen kann bitter werden , aber eine Entschuldigung dafür , dass man die Wahrheit sagt ist ehrlos und kriecherisch !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.