Bundestagswahl: OSZE-Wahlbeobachter werden erstmals nach Deutschland entsandt


Palmenmann

19. Juli 2017
Bundestagswahl: OSZE-Wahlbeobachter werden erstmals nach Deutschland entsandt

Berlin. Die #Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (#OSZE) entsendet Wahlbeobachter zur #Bundestagswahl im September. Zum ersten Mal werden Parlamentarier aller 57 OSZE-Staaten nach #Deutschland kommen, sagte die Leiterin der Wahlbeobachtungsbehörde, Iryna Sabashuk, gegenüber der „Frankfurter Rundschau“. Mehr als 50 Wahllokale sowie deren Wahlleitungen sollen stichprobenartig von den Beobachtern überprüft werden. Die Demokratische Institutionen und Menschenrechte als zweite OSZE-Abteilung prüfe derzeit noch, ob sie ebenfalls Mitarbeiter entsendet.

Maßgeblich für die Entscheidung seien, trotz Gesprächen mit den im Bundestag vertretenen Parteien sowie der #AfD und der #FDP sowie dem Außen- und Bundesinnenministerium, interne Beratungen gewesen. Entscheidend seien „keine innerdeutschen Gründe für die Entsendung“ gewesen, sondern das Bemühen um einen Ausgleich, da in den vergangenen Jahren häufig Beobachter nach Osteuropa entsendet wurden. (tw)

Quelle: zuerst.de vom 19.07.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Bundestagswahl: OSZE-Wahlbeobachter werden erstmals nach Deutschland entsandt

  1. Pingback: Bundestagswahl: OSZE-Wahlbeobachter werden erstmals nach Deutschland entsandt | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Haha was sollen die denn beobachten? Wie man am besten die Wahl fälscht wie bei den vorherigen ????

  3. Johann Hermann sagt:

    Das ist ja WOHL ein schlechter WITZ, bei Tausenden Wahl lokahlen, nur ca 50 beobacht en. Gr.

  4. meckerpaul sagt:

    Die sollen geschulkt werden. So lernen die noch wie man es richtig und mit DEUTSCHER GRÜNDLICHKEIT macht.
    Die paar Wahlzettel auf denen die AfD ein Kreuzchen hat sind auf einmal eingerissen undd somit ungültig.
    Wer das wohl war?
    Dieses Land und die Wahlen sind nur noch eine Lachnummer.
    Verarscht werden die Deutschen seit 2015 mit vollem Kalkühl derer aus Berlin und Brüssel.
    Vorschlag!
    Wahlen wie in der DDR machen.
    Merkel weiß wie das geht.
    Als Kind der Stasi hat die Erfahrung mit Lügen, Betrügen, Manipilieren und Denunzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.