Migranten tragen zum Erfolg bei – erzählt Peter Altmaier.

 


XXL-Sizes

 

erzählt Peter Altmaier.

 

Im Zuge der Debatte um die Begrenzung der Migration und die Frage, ob Deutschland Zuwanderer angesichts des Fachkräftemangels und der demographischen Entwicklung braucht, hat Bundeswirtschaftsminister Peter #Altmaier (#CDU) den „hunderttausenden erfolgreichen Zuwanderern“, die „jeden Morgen pünktlich zur Arbeit kommen, hart arbeiten und Teil unserer Gesellschaft sind“, ein Lob ausgesprochen.

Zählen wir doch mal deren „Arbeit“ auf:

18.03.18 Maskierter bedroht Supermarkt-Kassiererin und fordert Geld

26.03.18 Junge Männer schneiden 16-Jährigem mit Glasscherbe ins Gesicht

26.03.18 Mann (56) von brutalem Trio überwältigt

Und diese „Arbeit“ der „Fachkräfte“ ist schon sehr ergiebig, da sie sehr fleißig sind und die Politik auch noch hinter der Arbeit der #Fachkräfte steht und verbreiten lässt:

„Es gibt kein Grundrecht auf innere #Sicherheit“ Heiko #Maas

 

Quelle: indexexpurgatorius.wordpress.com vom 30.03.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Migranten tragen zum Erfolg bei – erzählt Peter Altmaier.

  1. Pingback: Migranten tragen zum Erfolg bei – erzählt Peter Altmaier. | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Was hat dieser vollgefressene Kerl denn genommen? Lügt euch selber an aber nicht uns.
    Vor allem arbeiten die hart – ich krieg nen Lachkrampf.

    • schmid von Kochel sagt:

      Ulrike, die arbeiten echt verdammt hart daran, noch mehr von unserem Sozialsystem rauszuholen. Nicht umsonst schicken die viel Geld zu Ihren Familien nach Hause. Bei denen gibts halt keine Kontoüberwachung und Western Union wird nicht beachtet.
      „kein Grundrecht auf innere Sicherheit“, was soll das ? Der hat doch gewaltig was an der Waffel, oder seht Ihr das anderes ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.