Großrazzia gegen Organisierte Kriminalität – mehr als 100 Personen aus Rotlichtmilieu vorläufig festgenommen

Bildergebnis

Die Bundespolizei hat am Morgen mit einer bundesweiten Razzia gegen die Organisierte Kriminalität begonnen. Der Einsatz richte sich gegen „Schleusung, Zwangsprostitution und Ausbeutung“, teilte die Bundespolizei auf Twitter mit.

Die Bundespolizei geht mit einer bundesweiten Razzia gegen die Organisierte Kriminalität vor. Der Einsatz richte sich gegen „Schleusung, Zwangsprostitution und Ausbeutung“, teilte die Bundespolizei am Mittwoch im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Die Razzien seien am frühen Morgen angelaufen.

„Bei dem Einsatz insgesamt sind etwa 1.500 Polizeibeamte der Bundespolizei im Einsatz, somit ist das der größte Exekutiveinsatz in der Geschichte der Bundespolizei“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Bonn. An dem Großeinsatz war den Angaben zufolge auch die Spezialeinheit GSG9 beteiligt.

Wie die „Bild“-Zeitung auf ihrer Website meldete, lag der Schwerpunkt des Einsatzes in Nordrhein-Westfalen. Dutzende Bordelle wurden demnach durchsucht. Die Verdächtigen sollen Prostituierte aus dem Ausland nach Deutschland eingeschleust haben.

100 Personen vorläufig festgenommen

Die Bundespolizei hat im Zusammenhang mit ihrer groß angelegten Aktion gegen eine Bande im Rotlichtmilieu mehr als 100 Personen vorläufig festgenommen. Sieben Haftbefehle wurden vollstreckt. Das sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Siegen. Viele dieser Personen seien in den durchsuchten Bordellen und Massagesalons angetroffen worden. In zahlreichen Fällen bestehe zumindest der Verdacht des illegalen Aufenthaltes. Bundesinnenminister Horst #Seehofer nannte die Großrazzia einen beispiellosen Schlag gegen „ein bundesweit verzweigtes Netzwerk“. (dpa)

(afp/dpa/reuters)

Quelle: Epoch Times vom 18.04.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Großrazzia gegen Organisierte Kriminalität – mehr als 100 Personen aus Rotlichtmilieu vorläufig festgenommen

  1. Pingback: Großrazzia gegen Organisierte Kriminalität – mehr als 100 Personen aus Rotlichtmilieu vorläufig festgenommen | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Festgenommen ?
    Wann werden die abgeschoben ?
    Diesen Dreck brauchen wir nicht !

  3. Pingback: Dies & Das vom 19st April 2018. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.