Alice Weidel: Liebe „Tagesschau-Faktenverdreher“: Was soll dieser Unfug?


Vietnam-Trip

 

(Bild: shutterstock.com/Durch photocosmos1)
Alice Weidel (AfD) (Bild: shutterstock.com/Durch photocosmos1)

Patrick Gensing, federführenden Redakteur beim öffentlich-rechtlichen „ARD Faktenfinder“, befasst sich in seinem „#Faktenfinder-Tagesschau-Artikel“ mit #Alice Weidels Aussagen beim Auftakt der Generalaussprache im #Bundestag. 

Gensing, bei dem die patriotischen“Faktenfinder“ der Bürgerbewegung „EinProzent“ mehr als einmal wegen seinen ungeklärten Verstrickungen in den organisierten #Linksextremismus nachgefragt haben, leitet seinen Artikel – damit es auch der Allerletzte mitbekommt – mit Alice Weidels Feststellung, wer in #Deutschland nicht zur Wohlstandssicherung beiträgt, ein.

 

Eigentliches Thema des ehemaligen „npd-blog“-Betreibers Gensing, der bei seinem „Kampf gegen Rechts“ von der Amadeu Antonio Stiftung kräftig bezuschusst und unterstützt wurde: Weidels Ausführungen, dass der EU-Etat skandalöser Weise nicht im aktuellen Bundeshaushalt aufgeführt ist. Wörtlich sagte Weidel:

„Dennoch binden uns die jeweiligen Finanzminister, wie gestern auch Olaf Scholz, Jahr für Jahr einen Bären auf. Wie das gelingt? Ganz einfach: Im Bundeshaushalt werden schlicht nicht alle Ausgabenposten aufgeführt. Denn wo ist zum Beispiel der #EU-Etat zu finden? Richtig – nämlich gar nicht. Die rund 30 Milliarden, die Deutschland nach Brüssel transferiert, werden im Budget verschwiegen.“

Gensing bezeichnet Weidels Aussage schlichtweg als „falsch“. Über mehrere Absätze hinweg versucht sich Gensing daran, Weidels Ausführung mit Zahlenwert und Tabellen zu widerlegen. Allein – es gelingt ihm nicht einmal im Ansatz. Denn: Im #Bundeshaushalt sind eben nicht alle Ausgabeposten aufgeführt.

Alice Weidel wurde das ganze Getue Gensings dann ganz offensichtlich zu blöde und sie so schreibt auf Facebook:

 

Screenshot (657)

„Liebe „Tagesschau-Faktenverdreher“: Was soll dieser Unfug? Ich habe gesagt, dass der EU-Etat nicht im Bundeshaushalt aufgeführt ist. Tatsache ist: Der EU-Etat ist nicht im Bundeshaushalt aufgeführt. Den Gegenbeweis bleiben Sie mir schuldig.“

Nicht nur diesen Beweis blieb Gensing bislang schuldig. Wie „EinProzent“ darstellte, richtet sich der „ARD-Faktenfinder“ gegen sogenannte „Fake News“ (Jouwatch berichtete). Tatsächlich aber, so die Bürgerbewegung, agieren Gensing und seine Truppe in erster Linie gegen die AfD, patriotische Gruppierungen und Kritiker der unkontrollierten Masseneinwanderung. Insofern verwundert es auch nicht wirklich, dass der bieder daher kommende Gensing „Antifa-mäßig“ unterwegs war. Trotz mehrfacher Nachfragen, ließ Gensing bislang alle Fragen bzgl. seiner Affinität zum Linksextremsismus oder seiner Nähe zur Amadeo-Antonio-Stiftung unbeantwortet.

Quelle: journalistenwatch.com vom 20.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Alice Weidel: Liebe „Tagesschau-Faktenverdreher“: Was soll dieser Unfug?

  1. Pingback: Alice Weidel: Liebe „Tagesschau-Faktenverdreher“: Was soll dieser Unfug? | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Für diesen Gensing ist auch schon ein Platz in Workuta reserviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.