Zuckerberg in Brüssel: Enttäuschung quer durch die Fraktionen


Vietnam-Trip

Der Präsident des EU-Parlaments, Antonio Tajani, schüttelt Facebook-Chef Mark Zuckerberg in Brüssel die Hand. (dpa-Bildfunk / AP / Geert Vanden Wijngaert)
Mark Zuckerberg in Brüssel: Handshake mit EU-Parlamentspräsident Tajani. (dpa-Bildfunk / AP / Geert Vanden Wijngaert)

Die Anhörung von Facebook-Chef #Zuckerberg hat im europäischen Parlament Enttäuschung ausgelöst.

Der Fraktionschef der konservativen Volkspartei EVP, #Weber, sagte, Zuckerberg sei nicht sehr überzeugend gewesen und habe nicht alle Fragen beantwortet. Der FDP-Bundestagsabgeordnete #Höferlin sagte im Deutschlandfunk, dem Facebookchef sei es gelungen, die marktbeherrschende Stellung von #Facebook herunterzuspielen und der Kritik auszuweichen. Der #Grünen-Europaabgeordnete #Albrecht sagte ebenfalls in diesem Programm (Audio-Link), Zuckerberg habe die Chance verpasst, Vertrauen bei den Verbrauchern in Europa zurückzugewinnen. Nun wüssten auch die Fraktionsvorsitzenden im Europäischen Parlament, dass es keinen Sinn habe, mit Facebook zu verhandeln und dass Verstöße gegen den #Datenschutz geahndet werden müssten. Mit der europäischen #Datenschutzgrundverordnung, die am Freitag in Kraft tritt, werde dies möglich.

Zuckerberg hatte gestern Abend Fehler im Umgang mit Falschmeldungen, Wahlbeeinflussung und Datenmissbrauch eingeräumt. Zugleich stellte er weitere Maßnahmen für einen besseren Schutz der Nutzer in Aussicht.

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Zuckerberg in Brüssel: Enttäuschung quer durch die Fraktionen

  1. Pingback: Zuckerberg in Brüssel: Enttäuschung quer durch die Fraktionen | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Sein Name sagt wem Er zuzuordnen ist. Sein Verhalten hat gezeigt daß Er die Rolle kennt und strikt beachtet. Wir sind Vieh für Ihn weiter nichts.
    Was hat das Kleinvieh EU sich in die Wahl des Herrschers der Erde einzumischen? Die USA sind die Macht. Mit so hohen Schulden ist man die Macht! Wer gibt einen Schuldner Geld wenn Er nicht liquid ist? So einen „Haufen „ so ein Loch im Tresor muß man erst mal „erwirtschaften“ Eine Hand wäscht die Andere und uns geben DIE nicht die Hand. Weil Sie die bei uns in der Hosentasche haben.

  3. Ulrike sagt:

    Hat jemand was anderes erwartet ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.