Ungarischer Außenminister: Migration als Sicherheitsthema begreifen

27. Mai 2018
Ungarischer Außenminister: Migration als Sicherheitsthema begreifen
INTERNATIONAL

Brüssel. Angesichts der 29 Terroranschläge, die in den vergangenen drei Jahren von Menschen mit „#Migrationshintergrund“ in Europa begangen wurden, müsse die Frage der #Migration im Kontext der Sicherheit diskutiert werden, erklärte jetzt der ungarische Außenminister #Szijjártó nach einem Treffen der EU-Außenminister und Handelsvertreter in Brüssel.

Konkreter Aufhänger ist für den Minister das sogenannte #Cotonou-Abkommen, das im Jahr 2000 zwischen der EU und der Staatengruppe Afrika, Karibik und Pazifik unterzeichnet wurde und nun aktualisiert werden soll. Szijjártó betonte gegenüber Medien, daß der Teil des Pakts, der sich mit Migration befasse, für #Ungarn völlig inakzeptabel sei.

Grund ist, daß die EU die Migration als Teil eines neuen internationalen Abkommens legitimieren und unterstützen wolle. Ungarn könne den Beginn neuer Gespräche nur im Einklang mit den Richtlinien der Europäischen Kommission genehmigen, wenn das Migrations-Kapitel als #Sicherheitsfrage behandelt werde, sagte Szijjártó. Der aktuelle Text spiegelt dagegen die Position der EU wider, wonach Migration grundsätzlich gut ist und als Thema mit Vorrang verwaltet und gefördert werden müsse.

Ungarn widerspricht dieser Position grundsätzlich. Es sollte jedem Land überlassen bleiben, selbst zu entscheiden, ob es Migration als Antwort auf die wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen ansieht oder nicht, wiederholte Szijjártó. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 27.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ungarischer Außenminister: Migration als Sicherheitsthema begreifen

  1. Pingback: Ungarischer Außenminister: Migration als Sicherheitsthema begreifen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Ungarn bleibt hart und nehmt bloss keine Asylanten auf. Da bleibt euch viel Kriminalität erspart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.