Ausländergewalt reißt nicht ab: weitere „Einzelfälle“ vom Wochenende werden bekannt


Dildoking

14. August 2018
Ausländergewalt reißt nicht ab: weitere „Einzelfälle“ vom Wochenende werden bekannt
KULTUR & GESELLSCHAFT

Erst vor einigen Stunden veröffentlichten wir einen Bericht über aktuelle „Einzelfälle“, schwerpunktmäßig aus dem Bereich „Sexualstraftaten“. Doch die Serie an „Einzelfällen“ reißt nicht ab, täglich erreichen uns neue Meldungen von Ausländergewalt und -kriminalität, insbesondere die Anzahl an #Vergewaltigungen und sexuellen Übergriffen ist alarmierend. Aber auch #Messerattacken und #Körperverletzungen sorgen für eine latente #Destabilisierung der Inneren #Sicherheit.

Erneut macht eine #Vergewaltigung Schlagzeilen, diesmal in #Dortmund. Dort war eine 54-Jährige in der Nähe des Dortmunder Zoos joggen. Plötzlich wurde sie von hinten attackiert und zu Boden gerissen. Hilfeschreie waren durch das Würgen des Täters unmöglich. Der Mann versuchte die hilflose Frau zu vergewaltigen, die in ihrer Verzweiflung anbot, ihn mit der Hand zu befriedigen. Danach floh der Täter, der laut Polizei „vom äußeren Erscheinungsbild aus #Nordafrika stammen“ könnte.

Nicht weit entfernt von Dortmund terrorisiert ein abgelehnter #Asylbewerber das Städtchen #Fröndenberg. Ein 23-jähriger #Schwarzafrikaner, gegen den bereits 16 Strafanzeigen vorliegen und der nächste Woche einen Gerichtsprozeß hat, zerstörte mit einem Wackerstein einen Dienstwagen der Stadt. Da der Mann keine Papiere besitzt, kann er trotz Ablehnung seines Asylantrags nicht abgeschoben werden. Aktuell sitzt er wegen einem Einbruch in Untersuchungshaft.

In #Haltern am See (NRW) wurde am gestrigen Montag ein 15jähriges Mädchen von einem 30-Jährigen in gebrochenem Deutsch sexuell belästigt; er bot ihr Geld für sexuelle Handlungen an. Das Mädchen konnte dem Sextäter entkommen, die Polizei ermittelt.

Auch aus #Berlin wurde heute eine erschreckende Gewalttat gemeldet: „Ungewöhnlich brutal ist ein 21-Jähriger am Sonntagabend nacheinander mit einem Messer und Faustschlägen auf drei junge Leute losgegangen, die ihm zufällig über den Weg liefen“, berichtet der „Tagesspiegel“. Der polizeibekannte Intensivtäter wurde von einer Einsatzhundertschaft dingfest gemacht.

Bereits am Sonnabend wurde die #Nordsee-Fähre von #Föhr nach #Dagebüll Tatort eines sexuellen Übergriffs, als ein südländisch aussehender Triebtäter eine junge Frau im WC-Bereich der Fähre sexuelle belästigte. Der Täter konnte entkommen.

Beim Thema #Ausländerkriminalität steht aber statt Abschiebungen oder Verurteilungen für die Grünen die Sorge vor „Stimmungsmache“ im Vordergrund. Aufgrund einer Vergewaltigung in #Hamburg, bei deren Täter es sich mutmaßlich um einen vorbestraften und abgelehnten Asylbewerber aus Afghanistan handelt, warnte der Grünen-Bundestagsabgeordnete Konstantin von Notz in der „Bild“: „Die Justiz muß den Fall sauber aufarbeiten. Aber Einzelfälle wie dieser dürfen nicht zur Stimmungsmache gegen Schutzsuchende und Ausländer mißbraucht werden.“ (sp/tw)

Quelle: zuerst.de vom 14.08.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ausländergewalt reißt nicht ab: weitere „Einzelfälle“ vom Wochenende werden bekannt

  1. Pingback: Ausländergewalt reißt nicht ab: weitere „Einzelfälle“ vom Wochenende werden bekannt | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Konstantin von Notz faselt mal wieder dummes Zeugs. Selbstverständlich werden diese Fälle weiterhin passieren und auch die Stimmung im Volk wird sich verändern.
    Verlass dich drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.