Malta: 61 Migranten im Mittelmeer gerettet


schwarzwald-maria

Blick über den Hafen von Valletta, Malta. Archivbild. (dpa /EPA /Facundo Arrizabalaga)
Der Hafen von Valletta (dpa /EPA /Facundo Arrizabalaga)

Malta hat nach Angaben der Armee 61 Migranten im Mittelmeer gerettet.

Der Motor des Bootes, auf dem sie sich befunden hätten, sei ausgefallen, teilte ein Regierungssprecher in Valletta mit. Erst am Mittwoch war das private Rettungsschiff „Aquarius“ mit 141 Menschen an Bord in den Hafen der maltesischen Hauptstadt eingelaufen. Es hatte fünf Tage auf die Erlaubnis gewartet. Diese war erst erteilt worden, nachdem sich Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Portugal und Spanien bereit erklärt hatten, die Migranten aufzunehmen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.08.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Malta: 61 Migranten im Mittelmeer gerettet

  1. Pingback: Malta: 61 Migranten im Mittelmeer gerettet | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Schippert sie gleich wieder heim. Aber dazu seid ihr zu feige.
    Lieber müssen andere Länder das Pack aufnehmen und durchfüttern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.