FPÖ-Skandal: Warnungen vor Zusammenarbeit mit Rechtspopulisten

Banner 728x90

In einer Diskussionssendung im Ersten zur Europawahl trafen die Vorsitzenden der Bundestagsparteien aufeinander: (dpa)
In einer Diskussionssendung im Ersten zur Europawahl trafen die Vorsitzenden der Bundestagsparteien aufeinander: (dpa)

Alle im Bundestag vertretenen Parteien mit Ausnahme der AfD haben nach dem Skandal um die FPÖ in Österreich vor einer Zusammenarbeit mit Rechtspopulisten gewarnt.

Die CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer sagte im ARD-Fernsehen, die Vorgänge würden beweisen, was in Rechtspopulisten in ganz Europa stecke. Es sei mit ihnen keine seriöse Regierungsarbeit möglich, betonte CSU-Chef Söder. SPD-Chefin Nahles sagte, sie hoffe auf einen Denkzettel auch für die konservativen Parteien, die Rechtspopulisten zur Macht verholfen hätten.

Der Vorsitzende der Linkspartei, Riexinger, sprach ihnen ab, Angebote für die Mehrheit der Menschen in Europa zu haben. FDP-Chef Lindner sagte, nach dem Brexit sehe man in Europa ein zweites Mal einen Scherbenhaufen, den Rechtspopulisten angerichtet hätten. Die Grünen-Vorsitzende Baerbock warnte, diese wollten in ganz Europa Demokratie und Rechtsstaatlichkeit kaputt machen.

Der AfD-Vorsitzende Meuthen sprach mit Blick auf die Video-Affäre von einem inneröstereichischen Ereignis.

Quelle: Deutschlandfunk vom 21.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu FPÖ-Skandal: Warnungen vor Zusammenarbeit mit Rechtspopulisten

  1. Pingback: FPÖ-Skandal: Warnungen vor Zusammenarbeit mit Rechtspopulisten | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Das ganze zielt doch nur darauf ab dass die Rechten nicht gewählt werden sollen.
    Pfui Teufel sowas nennen diese Typen dann Demokratie. Ekelhaft.

  3. Annette sagt:

    Gegen Methen sahen die anderen wie in Milch gebadet aus, farblos und argumentativ unbewaffnet…

  4. Kleiner Grauer sagt:

    Das Bild zeigt die ganz mutigen. Sie sind es die den erlegten Löwen den Schwanz abschneiden! Warum nicht den Kopf als Trophäe? Weil den schon Andere abgeschnitten haben. Die auf dem Foto stellen auch das Schild: Vorsicht Schlagloch“ hinter dem Loch auf!
    Die sind alle erfolgreich; von links beginnend mit Finales, in der Mitte katastrophales, usw.

  5. birgit sagt:

    Das Schauspiel habe ich mir mal reingezogen !
    Die LINKSFASCHISTEN im Wendemäntelchen, waren überfordert und suchten nach Argumenten. Sie sind ratlos und labern wie die tibetanische Gebetsmühle.

    Meuthen hat es auf den Punkt gebracht ! Es ist ein Ösiproblem, nicht
    unseres !

    • gerhard sagt:

      Was diese versammelte Schar von Politikversagern von sich gab …grauenvoll…und abgedroschen. Einzig wahre Worte kamen von Meuthen..zum einen das Video ein österreische Problem… und als er einigen Schreihälsen entgegenete ,, Wir berauben euch nicht der Zukunft“. Die Schreihälse von heute sollten mal nachdenken…die heutigen Probleme …verursacht von ihren Vätern !
      Die Krönung dann der Medizinstudent…was wird unternommen das er beim Angeln von Flüchtlingen nicht von der lyb.Küstenwache beschossen wird. Wie lange ist der schon im ..Einsatz“? Wird sein Tun auf die Studienzeit angerechnet? Wer hat ihn dort hin geschickt? Und die lyb. Küstenwache schützt ihren Staat vor Eindringlingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.