Österreichs Ex-Kanzler Kurz unterstützt Salvini: Migranten nicht nach Europa bringen!

 

01. August 2019

Österreichs Ex-Kanzler Kurz unterstützt Salvini: Migranten nicht nach Europa bringen!

INTERNATIONAL

Wien. Der österreichische Ex-Kanzler Sebastian Kurz stimmt nicht in die medialen Lobeshymnen auf die deutsche „Sea-Watch“-Kapitänin Carola Rackete ein, die Migranten illegal und im Konflikt mit der italienischen Regierung nach Europa brachte. Die Retter „wecken damit nur falsche Hoffnungen und locken damit womöglich unabsichtlich noch mehr Menschen in Gefahr“, sagte Kurz jetzt in einem Interview der „Welt am Sonntag“.

Kurz glaubt dabei an den „Pull-Faktor“, der von den im Mittelmeer kreuzenden privaten „Hilfsschiffen“ ausgeht. „Solange die Rettung im Mittelmeer mit dem Ticket nach Mitteleuropa verbunden ist, machen sich immer mehr Menschen auf den Weg“, sagte Kurz. Nur wenn Europa sicherstelle, daß jeder, der sich illegal auf den Weg macht, in sein Herkunftsland oder in ein Transitland zurückgebracht wird, werde das Ertrinken im Mittelmeer enden.

Kurz stellt sich damit – wenn auch mit Verspätung – hinter den Kurs des italienischen Innenminister Salvini, der die Einfahrt privater Hilfsschiffe in italienischen Ländern per Dekret verbieten ließ. Salvini war mit dem Versprechen angetreten, die illegale Einwanderung nach Italien zu stoppen. Erst am Sonntag drehte das „Flüchtlings“schiff „Alan Kurdi“ vor Lampedusa ab und mußte Kurs auf Malta nehmen – ein weiterer Erfolg Salvinis. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 01.08.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Österreichs Ex-Kanzler Kurz unterstützt Salvini: Migranten nicht nach Europa bringen!

  1. Pingback: Österreichs Ex-Kanzler Kurz unterstützt Salvini: Migranten nicht nach Europa bringen! | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Dann wird das Pack eben in Malta ausgeladen und weiter nach div.Länder geschickt.
    Gibt ja genug blöde die immer wieder hier schreien wenn der Genmüll verteilt werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.