Statistik: Deutscher Staat mit Milliardenüberschuss – Bundesamt legt Daten vor

Blick auf den Hauptsitz des Statistischen Bundesamtes, aufgenommen am 23.08.2013 in Wiesbaden (Hessen). Foto: Fredrik von Erichsen/dpa | Verwendung weltweit (dpa)
Statistisches Bundesamt Wiesbaden (dpa)

Der deutsche Fiskus hat ungeachtet der Konjunkturabkühlung auch im vergangenen Jahr deutlich mehr Geld eingenommen als ausgegeben.

Auf insgesamt 49,8 Milliarden Euro hatte das Statistische Bundesamt den Überschuss von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialkassen vorläufig beziffert. Details will die Wiesbadener Behörde heute bekannt geben. Ein Haushaltsdefizit hatte Deutschland zuletzt 2011 verbucht.

Quelle: Deutschlandfunk vom 25.02.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Statistik: Deutscher Staat mit Milliardenüberschuss – Bundesamt legt Daten vor

  1. gerhard sagt:

    Wir haben ein großes Schuldenloch zu stopfen…siehe Schuldenuhr.
    Garantiert schreit Jemand nach unsinnigen Ausgaben.

  2. ulrike sagt:

    Die bringen das Geld schon unter. Und wenn es sein muss wird es ins Ausland verschenkt.
    Wie hat Joschka Fischer gesagt: Hauptsache die Deutschen haben es nicht…….

  3. birgit sagt:

    Alles einkassiert über Drohung, Raub, Plünderung . Die Sesselfurzer können stolz auf sich sein. Denn Doofmichel hat es über Jahre nicht gemerkt.
    SIE kleben wie Fliegenscheiße an uns und fressen sich satt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.