Wenn die Grünen mitregieren: Noch mehr „Flüchtlinge“ für Europa

25. Oktober 2021
Wenn die Grünen mitregieren: Noch mehr „Flüchtlinge“ für Europa
NATIONAL

Berlin. Alter Wein in neuen Schläuchen: Grünen-Co-Chef Habeck hat deutlich gemacht, daß die Grünen im Falle einer Beteiligung an der neuen Bundesregierung an ihren bisherigen zuwanderungspolitischen Dogmen festhalten und etwa die Umverteilung künftiger „Flüchtlings“ströme in der EU fördern wollen.

Dafür wäre Habeck sogar bereit, die nationalkonservative polnische Regierung „in dieser Frage“ zu unterstützen – Warschau sieht sich von der EU alleingelassen und fordert von Brüssel Unterstützung in der aktuellen Migrationskrise.

In der Vergangenheit scheiterten Kompromisse zur europaweiten Umverteilung von „Flüchtlingen“ regelmäßig am Widerstand Ungarns und Polens. Die beiden Länder lehnen jede Zuwanderung ab. (rk)

Bildquelle: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Quelle: zuerst.de vom 24.10.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Wenn die Grünen mitregieren: Noch mehr „Flüchtlinge“ für Europa

  1. Annette sagt:

    BRD voll, BRD Politiker dann im sonnigen Süden…

  2. Rosemarie Pauly sagt:

    …Wenn die Grünen mitregieren: Noch mehr „Flüchtlinge“ für Europa…

    Und davon die allermeisten für Deutschland, weil die anderen Länder, in der (un)berechtigten Hoffnung, dass wir sie aufnehmen, von vorneherein „NEIN“ sagen. Jeder weiß, dass das keine Flüchtlinge sind, sondern eine illegale Migration stattfindet.
    Trotzdem, wer laut „Asyl“ brüllt darf bleiben, auch wenn er bereits ein gezücktes Messer in der Hand hält.

  3. ottogeorg LUDWIG sagt:

    Habeck, Grün , hatte sich bekannt mit dem Begriff “ Deutschland “ nichts anfangen zu
    können – Verfechter mehr Flüchtlinge in die EU u. Deutschland !
    Bearbock, Grün, verfolgt aktiv, kein Nord Stream 2 Gas nach Deutschland vgl. als
    transatlantische Sprechpupe !
    Grüne Umweltpolitik mit als Preistreiber vs. Dt. Malocher ist weitaus gefährlicher als
    ca 1,8 % BRD-Umweltverschmutzung weltweit !
    Dt. Bevölkerung hat für Dt. Politikvorstellungen zu zahlen u. zu leiden ohne Ende – oder
    sich zu wehren !!!°

  4. gerhard sagt:

    Für Europa …glaube ich nicht ….eher für das runtergekommene Deutschland…

    • gerhard sagt:

      Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zieht Bilanz zur Flüchtlingspolitik nach seiner Privataudienz mit Papst Franziskus. Seine Vorwürfe richtet er klar nach Brüssel. „Die Folgen davon sehen wir jetzt am unabgestimmten Verhalten innerhalb der Europäischen Union.“Für Steinmeier stand am Montag noch ein Besuch beim Souveränen Malteserorden in Rom an. Dort wolle er unter anderem darüber sprechen, wie Politik und humanitäre Organisationen noch besser zusammenarbeiten könnten. DasVerhalten der belarussischen Führung sei nicht tragbar .

      Lukashenko ist as so was von egal …Belarus ist nicht Mitglied der EU u. somit nicht erpressbar. Und ein Steinmeier ist allem Anschein nach …fern jeder Realität .Die Aufnahmeeinrichtungen im Osten Deutschlands sind bereits voll.
      Jetzt gönne ich dem Westteil das allergrößte Vergnügen.
      Statt Flüchtlinge zu schnappen ist es weit wichtiger die ,,Bürgerwehren“ zu bekämpfen …alle Rechtsextremisten… wie dämlich seid ihr Regierenden ???

  5. Gerhard G. sagt:

    Bei FreieWelt gelesen

    Selbst Amnesty International warnt vor Corona-Zensur und dem Ende der freien Meinungsäußerung …wenn die neue Regierung kommt…

    • Annette sagt:

      Die Geburtsstunde des Partisanen…

      Neuer Kinofilm?

      Nee, Bürgerkrieg

      • staseve sagt:

        Wir haben gerade auf Telegram Videos von der Polnischen/Weißrussischen Grenze eingestellt. Auf Frühwald informiert.
        Unglaubliche Szenen, wo die „Flüchtlinge“ den Grenzzaun niederreisen. Im anderen mit Leitern die Grenze übersteigen trotz Zaun.
        Die Redaktion staseve

  6. Ulrike sagt:

    Die grünen Vollpfosten wollen noch mehr Steinzeitkulturen ins Land holen.
    Da können sich unsere Mädchen und Frauen freuen bei so viel Potenz die das kommt…..

    Es ist zum kotzen dass das grüne Gebrassel gewählt wurde.
    Wir werden noch mehr ausgenommen als bisher.

  7. birgit sagt:

    Es wird viel berichtet über diese ekelhaften Invasoren, doch wenn man genaue Infos haben will, sollte man im weißrussischen Volk nachfragen.
    Also habe ich meine Freunde dort kontaktiert.
    Also ! Dieses Pack kommt mit dem Flieger, aus verschiedenen Ländern, nach Minsk geflogen. Flugkosten ca.1000$. Dann nehmen die Quartier im dortigen Airporthotel. Den nächsten Tag geht es in die Stadt in die Nobeleinkaufstempel ( die gibt es auch dort ). Da werden mit Vorliebe Markenturnschuhe gekauft, danach die dazu passenden Klamotten. Dann geht es in die Sportabteilung. Dort sind der Renner Zelte und kleine Schlauchboote ( weshalb Boote erschließt sich mir nicht ). Der ganze Kram wird mit Kreditkarten bezahlt. Die schmeißen mit Kohle nur so um sich !

    Die Bevölkerung kotzt ab, denn dort verdient eine z.B. Buchhalterin im Monat 200€. die meisten Menschen können sich diesen Luxus nicht leisten.Dieses Volk ist hauptsächlich Russisch-Orthodoxem Glauben.
    Die wollen auf keinen Fall eine Islamisierung, keine Brülltempel, wie sie es nennen.

    Wenn sich die Bande eingedeckt hat geht es weiter zur polnischen Grenze. Es finden sich „Gutmenschen“, welche den Abschaum transportieren. Allerdings weiß keiner meiner Freunde was das für Typen sind, welche sich für diese Aktionen hergeben.

    Jedenfalls ist das Volk mit den Ankömmlingen nicht einverstanden und will die ganz schnell los haben.
    Das Alexander dieses Treiben duldet, dürfte Rache sein. Wurde er doch von den EU-Banausen wie der letzte Dreck behandelt und mit Sanktionen belegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.