Der Asylantenansturm auf Österreich hält an: Dritthöchster Wert seit 1958

06. Dezember 2023
Der Asylantenansturm auf Österreich hält an: Dritthöchster Wert seit 1958
NATIONAL
Foto: Symbolbild

Wien. Zwar verbreiten die österreichischen Medien in den letzten Wochen Erfolgsmeldungen: der Migrantenansturm lasse nach, die Zahlen an illegalen Grenzübertritten und Asylanträgen gingen zurück. Doch dieser Schein trügt.

Seit Juni haben sich die Asylzahlen fast verdoppelt: allein im Oktober wurden knapp 10.000 Anträge gestellt, mehrheitlich von Syrern, Afghanen und Türken. Von einer „Asylbremse“ ist nichts zu merken.

Insgesamt 9.893 Asylanträge wurden im Oktober 2023 gestellt. Das ist allein im Vergleich zum Juni (5.002 Anträge) ein Anstieg um nahezu 98 Prozent und im Vergleich zum Vormonat (8.299 Anträge) immerhin noch ein Zuwachs von knapp 20 Prozent. Diese Zahlen widersprechen der offiziellen Darstellung aus dem Wiener Innenministerium, wonach die Zahlen gegenüber dem Rekordjahr 2022 zurückgingen.

Tatsächlich ist mit insgesamt 53.641 Anträgen seit Jahresbeginn 2023 der dritthöchste Wert seit 1958 zu verzeichnen. Allein im September und Oktober wurden so viele Anträge gestellt wie 2018 unter dem damaligen FPÖ-Innenminister Herbert Kickl im gesamten Jahr 2018.

Die Erfolglosigkeit – oder Untätigkeit – der Wiener Politik hat dramatische Folgen: derzeit befinden sich aufgrund fehlender Abschiebungen insgesamt 81.282 Ausländer in der sogenannten „Grundversorgung“. Diese Zahl wurde nicht einmal während der „Asylkrise“ 2015/16 erreicht. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 06.12.2023

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
Ulrike
2 Monate zuvor

Das ganze Muselgebrassel schnellstens wieder abschieben. die braucht Europa nicht. Was bilden die sich ein sich hier durchfressen und unterhalten zu lassen? Wie blöd sind die Europäer Politiker das zuzulassen?

Alexander Berg - BERG- Blog
Reply to  Ulrike

Die sind nicht blöd, die machen das mit.

Sylvester Ohnemus
Sylvester Ohnemus
2 Monate zuvor

Irgendwie scheinen die geistigen Ergüsse flach über‘s Parkett zu stolpern. Ihre Ideologie hält mit Themen nicht mit.