Wien-Wahl: Kopf-an-Kopf-Rennen von SPÖ und FPÖ

Kredit für Selbständige

Wien-Duell zwischen Häupl und Strache. Bild: Eigene Collage
Wien-Duell zwischen Häupl und Strache. Bild: Eigene Collage

Eine Woche vor der Wahl in Wien liegen die regierende SPÖ und die oppositionelle FPÖ in der jüngsten Umfrage beinahe gleichauf. Das „Duell um Wien“ polarisiert die Wählerschaft der österreichischen Bundeshauptstadt.

Von Marco Maier

Die aktuellste Umfrage, durchgeführt vom Linzer Market-Institut, zeigt einen rasanten Aufholprozess der FPÖ, die nun mit 35 Prozent beinahe mit der SPÖ (36 Prozent) gleichauf liegt. Damit könnten die Freiheitlichen gegenüber der letzten Wahl 2010 um etwa 9 Prozentpunkte zulegen, während die SPÖ etwa 8 Prozentpunkte verlieren würde.

Die anderen Parteien spielen in diesem „Duell um Wien“ nur noch eine geringe Rolle. So liegen die Grünen mit 12 und die ÖVP mit 10 Prozent unter ihrem Ergebnis der letzten Wahl. Die Neueinsteiger Neos kommen demnach auf 5 Prozent der Stimmen, sonstige Parteien auf 2 Prozent.

Wenn es um die gewünschte Koalition geht, gibt es keine klaren Präferenzen. Für die derzeitige rot-grüne Koalition votieren demnach gerade einmal noch 26 Prozent. Eine Koalition aus SPÖ und ÖVP würden sich 20 Prozent der Wiener wünschen. Nur 16 Prozent hätten gerne eine Dreierkoalition aus FPÖ, ÖVP und Neos.

Quelle: Contramagazin vom 02.10.2015

Portugiese 03.10.2015-1

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Wien-Wahl: Kopf-an-Kopf-Rennen von SPÖ und FPÖ

  1. Pingback: freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.