Polizeiaktion in Ellwangen: Ermittlungen gegen mehrere Festgenommene

In der Landeserstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Ellwangen werden zwei gefesselte Männer von einem maskierten Polizisten abgeführt. (dpa-Bildfunk / Stefan Puchner)
Festnahmen beim Polizeieinsatz im Flüchtlingsheim. (dpa-Bildfunk / Stefan Puchner)

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach dem Großeinsatz der Polizei in einer Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen gegen mehrere Personen.

Einigen vorläufig festgenommenen Flüchtlingen drohen Anzeigen wegen aktiver Widerstandshandlungen. Außerdem laufen nach Angaben der Polizei Aalen Ermittlungsverfahren wegen Drogendelikten, Diebstahls und Hausfriedensbruchs.

Die Grünen-Politikerin #Mihalic sagte im Deutschlandfunk, es habe niemand vorhersehen können, dass die geplante Abschiebung eines Flüchtlings aus der Unterkunft in #Ellwangen so eskaliere. Man müsse überdenken, wie man Geflüchtete unterbringe: Große Sammelunterkünfte wie sie Bundesinnenminister #Seehofer mit den sogenannten Ankerzentren plane, würden die Gefahr eines großen Gewaltpotenzials bergen, so Mihalic.

Quelle: Deutschlandfunk vom 04.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Polizeiaktion in Ellwangen: Ermittlungen gegen mehrere Festgenommene

  1. Pingback: Polizeiaktion in Ellwangen: Ermittlungen gegen mehrere Festgenommene | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Immer nur Ermittlungen. Schiebt die schwarzen Teufel ausnahmslos ab nach Afrika wo sie herkamen. Keiner will die hier ? Sagt das denen mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.