Syrien: Sicherheitsrat einig über weitere Hilfslieferungen

Einwohner nehmen in Moadamiyeh, einem Vorort von Damaskus, Hilfsgüter vom Roten Kreuz entgegen, aufgenommen 2015 (imago/Xinhua)
Einwohner nehmen in Moadamiyeh, einem Vorort von Damaskus, Hilfsgüter vom Roten Kreuz entgegen (imago/Xinhua)

Der UNO-Sicherheitsrat hat nach zähem Ringen einer Verlängerung der Hilfslieferungen nach Syrien zugestimmt. Außenminister Maas ist erleichtert, dass Millionen von Syrer nicht im Stich gelassen werden.

Diese sollen demnach nur noch über den Grenzübergang Bab al-Hawa aus der Türkei erfolgen. Belgien und Deutschland hatten bei der Videokonferenz der 15 Mitgliedsländer des Gremiums einen entsprechenden Resolutionsentwurf eingebracht und waren damit einer Forderung der russischen Seite entgegengekommen. Moskau hatte die weitere Nutzung eines zusätzlichen Grenzübergangs, der ins nordsyrische Aleppo führt, abgelehnt. Als syrischer Verbündeter im Sicherheitsrat hatte Russland bereits durchgesetzt, dass statt vier nur noch zwei Grenzstationen für Hilfslieferungen zugelassen waren.

Bundesaußenminister Maas zeigte sich erleichtert über die Einigung, um die in schwierigen Verhandlungen hart gerungen worden sei. Dies sei „eine gute Nachricht für Millionen von syrischen Männern, Frauen und Kindern“, die auf die Hilfe angewiesen seien.

Quelle: Deutschlandfunk vom 12.07.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Syrien: Sicherheitsrat einig über weitere Hilfslieferungen

  1. Pingback: Dies & Das vom 12st Juli 2020 und Älteres. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.