Migration: Polen drängt Flüchtlinge über die Grenze nach Belarus zurück

Man sieht Migranten und Polizisten an einem Waldrand. Einige der Migranten sitzen in einem kleinen Zelt, andere stehen herum. (Czarek Sokolowski/AP/dpa)
Polnische Sicherheitskräfte umringen Migranten, die an der Grenze zu Belarus festsitzen. (Czarek Sokolowski/AP/dpa)

Eine Gruppe von Flüchtlingen hat nach Angaben des polnischen Grenzschutzes versucht, die Grenze zwischen Belarus und Polen zu überwinden.

Die seit mehreren Wochen an der Grenze festsitzenden Menschen versuchten nach Angaben von polnischen Sicherheitskräften, eine Barriere zu durchbrechen. Dabei kam es demnach zu gewaltsamen Auseinandersetzungen, die Menschen wurden auf die andere Seite der Grenze zurückgedrängt. Seit August kommen vermehrt Flüchtlinge und Migranten in Deutschland an, die über Belarus in die EU gelangten. Die EU wirft dem belarussischen Präsidenten Lukaschenko vor, die Menschen absichtlich in sein Land zu holen und weiterzuschicken, um die EU im Konflikt um Sanktionen unter Druck zu setzen.

Bundesinnenminister Seehofer hatte Polen heute Unterstützung bei der Abwehr irregulärer Migration in Aussicht gestellt, etwa durch mehr Kräfte der Bundespolizei im gemeinsamen Grenzgebiet. Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl protestierte gegen diese Haltung. Dies setze die Genfer Flüchtlingskonvention und die Europäische Menschenrechtskonvention außer Kraft.

Quelle: Deutschlandfunk vom 21.10.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Migration: Polen drängt Flüchtlinge über die Grenze nach Belarus zurück

  1. Ulrike sagt:

    Wenn man das Bild anschaut -lauter Kerle.
    Alle zurück nach Belarus schaffen. Die sollen sie gefälligst in ihre Heimatländer abschieben. Keiner will diese Horden haben.

  2. Rosemarie Pauly sagt:

    …Dies setze die Genfer Flüchtlingskonvention und die Europäische Menschenrechtskonvention außer Kraft…

    Gilt die nicht nur für echte Asylanten, die im nächsten sicheren Land Unterschlupf beantragen ?
    Keiner hat was gesagt von Völkerwanderung, aber genau das ist es, was hier seit 2015 stattfindet. Merkel hat das losgetreten, und dazu hatte sie kein Recht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.