Spahns falsches Spiel: Weiter Corona-Einschränkungen trotz Ende der „epidemiologischen Lage“

21. Oktober 2021
Spahns falsches Spiel: Weiter Corona-Einschränkungen trotz Ende der „epidemiologischen Lage“
NATIONAL

Berlin. Das war zu erwarten: die Forderung von Bundesgesundheitsminister Spahn (CDU), die „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ demnächst auslaufen zu lassen, ist nichts als heiße Luft. Denn gleichzeitig gibt er den Spitzen der Ampel-Parteien Empfehlungen, wie die Corona-Maßnahmen auch künftig aufrechterhalten werden können.

In einem Brief an die Spitzen von SPD, Grünen und FDP vom 15. Oktober schreibt Spahn: „Die epidemiologische Lage bestätigt die weitere Notwendigkeit dieser Maßnahmen in diesem Herbst und Winter.“ Es sei deshalb „unbedingt erforderlich, daß insbesondere die Rechtsgrundlage des §28a Infektionsschutzgesetz weiterhin durch die Länder und Kommunen angewendet werden kann“.

Spahn schlägt unter anderem vor, das Infektionsschutzgesetz so zu ändern, daß es keiner „epidemischen Lage“ mehr bedarf, um „notwendige Schutzmaßnahmen“ gegen die Verbreitung des Coronavirus zu beschließen.

Quelle: zuerst.de vom 21.10.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Spahns falsches Spiel: Weiter Corona-Einschränkungen trotz Ende der „epidemiologischen Lage“

  1. Annette sagt:

    Ist das denn so schwwer, ein paar US-Handlanger zu enttarnen?

  2. Rosemarie Pauly sagt:

    …In einem Brief an die Spitzen von SPD, Grünen und FDP vom 15. Oktober schreibt Spahn: „Die epidemiologische Lage bestätigt die weitere Notwendigkeit dieser Maßnahmen in diesem Herbst und Winter.“ …

    Und dann weiter im Frühjahr und im nächsten Herbst und Winter und so fort.
    Wer will denen weiterhin auch nur noch EIN Wort glauben ?!

  3. Pingback: Frühwald informiert – 22.10.2021 – germany-inventory.com

  4. Ulrike sagt:

    Diese elende Kerl gehört zum Teufel gejagt. Williger Handlanger. Na ja dafür halt genügend Kohle in den heissen Hintern geschoben.

  5. Wo ist dazu die ergänzende Info über die tatsächliche Dauer der sogenannten „Corona-Maßnahmen“? Die ist nämlich bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.