Nach kritischen Äußerungen gegen das herrschende Ampelregime wird ein Bürgermeister gejagt



VERFOLGUNG

Für Bad Lobensteins Bürgermeister Thomas Weigelt (parteilos) wird es eng. Nach kritischen Äußerungen gegenüber der Bundesregierung wurde ein Disziplinarverfahren gegen ihn eingeleitet.

Was war passiert? Weigelt war ins Visier geraten, weil er dem Ampelregime über Social Media Lügen und Verrat vorgeworfen hatte.

Konkret ging es dabei um die steigenden Energiepreise. Demnach schrieb der parteilose Politiker, dass die in die Höhe schießenden Energiekosten in keinem Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine stünden.

Im weiteren Verlauf des Facebook-Postings sprach Weigelt von einer „systematischen Ausplünderung des Volkes durch die Regierung“ und schrieb obendrein, die Bundesregierung habe „ihr Volk verraten“.
Nun versuchen linksgrüne Überzeugungstäter gerade, ihn aus seinem Amt per Disziplinarverfahren zu entfernen.

⭕️@PatriotNews

Quelle: PatriotNews auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 17.05.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Nach kritischen Äußerungen gegen das herrschende Ampelregime wird ein Bürgermeister gejagt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.