EU will bis zu 300 Millionen afrikanische Flüchtlinge holen


Alpenwild Shop


Bild: © Rudychaimg/CC-BY-SA 4.0

T-Shirt Katze und Hund kaufen

T-Shirt kaufen Kater und Hund

27 europäische und 28 afrikanische Staaten haben vor wenigen Wochen die Erklärung von #Marrakesch zur Erhöhung der #Einwanderung nach #Europa unterzeichnet. Man rechnet mit 200 bis 300 Millionen Afrikanern die kommen werden.

Am 2. Mai 2018 trafen sich 27 Politiker aus europäischen Ländern und 28 afrikanischen Staaten in #Marokko und unterzeichneten die politische Erklärung von Marrakesch. Eine Erklärung über die Schaffung neuer Strategien für den Umgang mit der Einwanderung nach Europa.

Laut dieser neuen Politik soll die afrikanische Bevölkerung in Europa von derzeit 9 Millionen im Jahr 2018 auf 200 bis 300 Millionen im Jahr 2068 erhöht werden. Dies wird im Ergebnis dazu führen, die einheimischen Bevölkerungen zu unterdrücken und zu rechtlosen Minderheiten innerhalb ihrer eigenen Heimat werden zu lassen.


Spritziges aus Südtirol

Ungarn wehren sich

Es gab jedoch einige Politiker aus europäischen Ländern, die sich weigerten, diese katastrophale Erklärung zu unterschreiben. Der bemerkenswerteste war #Ungarn. Der ungarische Aussenminister Peter Szijarto hat die Erklärung scharf kritisiert. “Wir denken, dass dies ein unausgewogener Ansatz ist, und wir stimmen dem nicht zu”, sagte er und weiter „dies eine extrem pro-migrationale Erklärung, die Ungarns Interessen widerspricht.“

Es gibt aber auch europäische Politiker die begeistert den Untergang Europas begrüssen. Der belgische Aussenminister Didier Reynders sagte, dass die Haltung Ungarns “die Entschlossenheit der anderen europäischen Mitglieder, eine gemeinsame Antwort auf die Migration zu finden, in keiner Weise schmälern wird”.

Diese Erklärung wird nur dazu dienen, die bereits bröckelnde Europäische Union zu zerstören. Gleichzeitig wird sie den Aufstieg der Volksparteien in ganz Europa fördern.

Besonders erfreut über den zukünftigen Zustrom zeigten sich 800.000 Rechtsanwälte aus den Mitgliedsstaaten der EU schon 2017. Sie reiben sich schon die Hände und hoffen auf einen gewaltigen Geldregen.

Quelle: Schweizer Morgenpost vom 06.07.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu EU will bis zu 300 Millionen afrikanische Flüchtlinge holen

  1. Pingback: EU will bis zu 300 Millionen afrikanische Flüchtlinge holen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulla sagt:

    Man fasst es nicht mehr. Diese elenden Verbrecher. Und 800000 Rechtsanwälte verraten das eigene Volk. Ich geh kotzen……

  3. schmid von Kochel sagt:

    Was die unterzeichnen, ist egal, weil nicht legitim. Welche Drogen die nehmen, wäre interessant zu wissen.

  4. Birgit sagt:

    Die Bande ist so hohl in der Birne, die unterschreiben auch noch ihr Todesurteil, denn die können nicht lesen.

  5. Frank sagt:

    Die Strategie die eigenen Völker in den europäischen Ländern in die Minorität zu bringen, um somit den Widerstand gegen den Superstaat „Europa“ zu brechen, ist schwachsinnig. Es wird ein friedliches Zusammenleben innerhalb Europas unmöglich machen. Weiterhin ist dieses Vorgehen keinesfalls demokratisch fundiert und somit auch nicht legitim sondern ein Verrat an den europäischen Völkern. Es bleibt daher leider nur die Hoffnung auf das Erstarken der nationalistischen Kräfte in Europa. Und dies geschieht ja auch gerade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.