Eil! Jetzt fliegt Maaßen doch: Seehofer knickt vor Merkel und Nahles ein und erschreckt die CSU-Wähler in Bayern


Gourmet Heimes®

Das nächste Krisentreffen steht an: Merkel, Seehofer und Nahles. Fotos: Screenshots Youtube

 

Jetzt geht das Drama von vorne los: Dem offenen Druck der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles und dem internen Mobbing der Bundeskanzlerin hat sich Horst Seehofer (#CSU) gebeugt. Der Maaßen-Deal wird neu verhandelt. Damit wird der Noch-Verfassungsschutz-Chef wohl entlassen. Nahles war parteiintern unter Druck geraten, weil Hans-Georg Maaßen Staatssekretär im Innenministerium werden und dafür ein #SPD-Mann den Posten verlieren sollte.

In einem Brief an Seehofer und Merkel schrieb die SPD-Vorsitzende: „Ich bin der Auffassung, dass die Spitzen der Koalition noch einmal zusammenkommen sollten, um die gewichtigen, aber sehr unterschiedlichen Anliegen der Koalitionspartner zu beraten.“.

Sowohl #Merkel als auch #Seehofer zeigten sich prinzipiell zu Neuverhandlungen über die Zukunft von #Maaßen bereit. „Die Bundeskanzlerin findet es richtig und angebracht, die anstehenden Fragen erneut zu bewerten und eine gemeinsame tragfähige Lösung zu finden“, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit.

„Ich denke, eine erneute Beratung macht dann Sinn, wenn eine konsensuale Lösung möglich ist. Darüber wird jetzt nachgedacht“, sagte der CSU-Chef Seehofer. Die drei Parteivorsitzenden hätten bereits miteinander telefoniert, berichtete er. Das klingt danach, als wenn der Innenminister einmal mehr einen Kniefall vor Merkel macht.

Zuvor hatte Seehofer betont, auf Maaßens Erfahrung im Kampf gegen den Terrorismus nicht verzichten zu wollen. „Die durchweg negativen Reaktionen aus der Bevölkerung zeigen, dass wir uns geirrt haben“, schrieb Nahles nun. „Wir haben Vertrauen verloren, statt es wiederherzustellen. Das sollte Anlass für uns gemeinsam sein, innezuhalten und die Verabredung zu überdenken.“

Damit nimmt die SPD-Vorsitzende auch Druck aus einer für Montag geplanten Vorstandssitzung, auf der über den Antrag abgestimmt werden sollte, dass die SPD-Minister im Kabinett gegen die Rochade im Innenministerium stimmen. Damit wäre Nahles desavouiert und die Koalition vor dem Scheitern gewesen. Merkel und Seehofer halfen ihr nun aus der Patsche. Leidtragender dürfte Hans-Georg Maaßen sein, der offen die Behauptungen der Kanzlerin bestritten hatte, in Chemnitz habe es „Hetzjagden“ auf Ausländer gegeben. (WS)

Quelle: journalistenwatch.com vom 21.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Eil! Jetzt fliegt Maaßen doch: Seehofer knickt vor Merkel und Nahles ein und erschreckt die CSU-Wähler in Bayern

  1. Birgit sagt:

    Was für ein verlogenes, niederträchtiges Politpack, ich fasse es nicht.
    NAHLES DU schaffst das, die 5% !

  2. Pingback: Eil! Jetzt fliegt Maaßen doch: Seehofer knickt vor Merkel und Nahles ein und erschreckt die CSU-Wähler in Bayern | StaSeVe Aktuell

  3. Birgit sagt:

    Aber ein schöner Bildzusammenschnitt.

    Ratlos Drehhofer eingerahmt von IM-Leichentuch im Infernorot und Matrone Kreuzchen um den Hals, daran hing schon mal EINER.

  4. Ulrike sagt:

    Man fasst es einfach nicht mehr was für Marionetten da am Werk sind.
    Ein aufrechter Mann der die Wahrheit sagt wird von solchen Weibern abgesägt bloss weil Drehhofer keine Eier in der Hose hat.

    Pfui Teufel. Hoffentlich sinkt die CSU und SPD unter 5 %.

    Bayern wählt endlich die richtigen.

  5. Kleiner Grauer sagt:

    Was habt Ihr nur? Die Bande hackt sich gegenseitig-es läuft! DIE schaffen sich selbst ab-kein Mitleid habe ich! Anahles finales Kampfgruppen Steingrau, sieht aus wie der Erich zum Parteitag neben seiner Blauen Elise. Kleiner Rollentausch. Auf Geschlechter achtet keiner mehr. Hauptsache DIE hacken sich und die Mitglieder rennen davon! Auf Ihre Kampftruppen kommt es nicht mehr an-es geht in der Flucht nur um das eigene „überleben!“
    Der Maaßen: hat der die „Verfassung“ verteidigt? Oder hat der uns auch in die Pfanne „Das Pack“ „Die Köterrasse“ „Der Pöbel“ gehaun? Der hat nach primitivsten Instinkten eines Geheimdienstes in einer schon abartigen Geschlechter verachtenden Diktatur gegen das eigene Volk gehandelt. Wir wollen DIE nicht haben! Die schaffen sich selbst ab!

  6. Pingback: Zwei Demos der Nationalisten in Dortmund – Und so berichtet die Lückenpresse | Staseve Aktuell – Arbeitsgemeinschaft Staatlicher Selbstverwaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.