Neue Partei Widerstand2020 steht vor knacken der 100.000 Mitglieder

Leipzig (ADN) – Die neue Partei Widerstand 2020 steht vor dem knacken der 100.000 Mitgliederlinie. Und das in nur 12 Tagen. Wahnsinn! Auch wenn die Deutschen noch nicht verstanden haben, dass wir nur mit Hilfe der Alliierten etwas bewegen können ist es bemerkenswert.

Das was sich hier abzeichnet war noch nie da, und kann in Kürze das gesamte System wegspülen. Egal aus welchen Beweggründen sich die Menschen hier über ihre Person einfinden es ist bemerkenswert.

Es scheint als ob das Volk der Dichter und Denker mit seinen 24 Einzelvölkern (Preußen, Bayern, Sachsen, Württembergern, Oldenburgern usw.) am Aufwachen ist.

Wir werden in den kommenden Tagen als Arbeitsgemeinschaft der Staatlichen Selbstverwaltungen (Aufgewachte was hier los ist) einen Brief an die Alliierten Spitzen schreiben und darum bitten, endlich das Besatzungsstatut aufzuheben.

Das Hauptsyndrom an dem wir Deutschen leiden, ist der nicht vorhandene Friedensvertrag. Es wird Zeit, dass uns die Alliierten erlauben, nach unserer gültigen Verfassung (zuletzt in Anwendung vor dem IGH am 03.02.2012) eine Volksabstimmung durchzuführen, und diese in die Wege zu leiten.

Wir brauchen einen Friedensvertrag nach unserer gültigen Verfassung (Weimarer Verfassung). Die Alliierten müssen dies einleiten.

Es bleibt eine spannende Zeit. Wir halten Sie alle auf dem Laufenden.

Deutschland und seine Bevölkerung seit 75 Jahren im Hamsterrad der Alliierten

Widerstand2020 – Neue Partei wächst rasant – Erkennt sie die wirkliche deutsche Realität?

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 03.05.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Neue Partei Widerstand2020 steht vor knacken der 100.000 Mitglieder

  1. gerhard sagt:

    Wenn uns die Regierenden eine Volksabstimmung verweigern…müssten die Alliierten diese durchsetzen…oder…???
    Ich nehme an das in dieser Partei Leute sind die sich mit der eigentlichen Rechtslage Deutschlands auskennen. Wer bisher von dieser Kenntnis Gebrauch gemacht hat wurde doch von unseren ach so klugen Rechtsverdrehern als Verschwörungstheoretiker /Reichsbürger gleich in die rechte Ecke geschoben/zum NAZI gestempelt.
    Sind sich unsere ,,Abgeordneten“ der Rechtslage überhaupt bewusst ? Und wie kommt es das Reisekader nach USA u. Rußland einen Staatsbürgerschaftsausweis (gelben Schein) besitzen müssen.
    Ich bitte staseve um Korrektur meiner Auffassung wenn sie nicht korrekt sein sollte.
    Ich habe nur Abschluss 10 Klasse/ DDR…und zu diesem Thema gabs im Fach Staatsbürgerkunde absolut nichts zu hören.

    • birgit sagt:

      Der alliierte Kontrollrat ist anzurufen und aufzufordern Volksabstimmung auf dem Gebiet des Völkerrechtssubjekt Deutschland zu zu lassen.

      • gerhard sagt:

        zum alliierten Kontrollrat steht bei wikipedia :
        Der Alliierte Kontrollrat wurde formal erst 1990 durch den Zwei-plus-Vier-Vertrag aufgelöst, der die vollständige Souveränität Deutschlands herstellte und den Weg für die Vereinigung der beiden deutschen Staaten freimachte. Durch die Beendigung der „entsprechenden, damit zusammenhängenden vierseitigen Vereinbarungen, Beschlüsse und Praktiken“ und die Auflösung „alle[r] entsprechenden Einrichtungen der Vier Mächte“[16] hörte der Kontrollrat zusammen mit der Berliner Kommandantur dann auch formell auf zu existieren.

        • staseve sagt:

          Das stimmt leider nicht was da steht. Die Alliierten haben die Sichtbarkeit der Besatzung vom Kammergerichtsgebäude in Berlin, dass damals die Alliierte Kontrollzentrale war, in die Unsichtbarkeit geführt. Die Militärverwaltung wurde in die jeweiligen Botschaften verlagert. Im Übrigen blieb das gesamte Besatzungsrecht bis heute in Kraft siehe Überleitungsvertrag Artikel 2 Abs. 1. Was wikipedia hier schreibt ist unwahr.
          Für die Redaktion staseve Peter Frühwald

    • birgit sagt:

      Abschluß Klasse 10 DDR ist mehr Wert als manches Studium
      heutzutage !

  2. Partei… so so. Noch immer meint man mit den üblichen Mitteln der Sache beikommen zu wollen. Denn Widerstand ist einfach. auch ein Bild, was man den Leute vorhält, wie es sein kann, ist einfach. Es gibt lediglich ein Hauptphänomen: wie gelangt man dorthin? Wer macht es? Und wie wird es gestaltet?

    Wer sich im Glauben bewegt, mit dem gewohnten Denken ließe sich etwas anderes erreichen, als das was bereits vorhanden ist, irrt. Gleich wie sehr eine nicht geringe Zahl von „wartenden Aufspringern“, Zweiflern und kommentierend Jammernden dies anders sehen mögen: Das gewohnte Denken, was man der Gesellschaft erlaubte, bzw. was sich die Gesellschaft aus Individuen selbst zugesteht, ist nicht dazu gedacht, den Tellerrand des Bisherigen zu überwinden.

    Denn wer setzt sich schon mit dem System auseinander IN – ich betonen IN – dem das ganze Bühnenstück stattfindet. auf der Ebene des System werden die Regeln festgelegt. Und diese Regeln haben nichts mit dem positiven Recht zu tun, was später als Ergebnis zur weiteren Vorlage und Einhaltung dient. Und solange sich nicht mit den Regelwerken des Systems auseinandergesetzt wird, bewegt sich die Mehrheit aus BRD-Günstlingen und -Widersachern (aller Art) fleißig im Kreisverkehr.

    Etwas anderes zu gestalten, erfordert jedoch die Regelwerke des Systems zu kennen, damit man diese in Frage stellt. Das System ist dabei nicht das, was die meisten – auch nicht jene, die sich als Rechts- und Geschichtsexperten zu wissen glauben.

    Was das System ist? Es sind die in der Gesellschaft als normal deklarierten Denk- und Verhaltensweisen, die im irrigen Glauben unterschiedlich zu sein jedoch in ihrem Wesen gleich sind und sich unter anderem durch anerzogene Gehorsamsbereitschaft – im Hinblick auf die Erscheinung oder Erkierung (Wahl) von Vorgesetzten zum Ausdruck bringen – einschließlich damit verbundener freiwilliger oder erzwungener Unterwerfung.
    Dies verbunden mit der Hoffnung auf Belohnung mit Hilfe wohlwollend überlassener Privilegien, wie Macht, Geld, Eigentum, Besitz, Hab und Gut – in der irrigen Vorstellung, dass einem etwas (Dinge) oder jemand gehöre, über den man verfügt – selbst wenn sich jener freiwillig zu unterwerfen meint.

    Dabei entpuppen sich unter anderem die künstlich geschaffenen Regelwerke des positiven Rechts lediglich als Krücken, um ein dem Leben abgewandten Systems als einzige Realität etablieren zu wollen.

    Kompakt ausgedrückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.