Schäfer-Gümbel: Krawall-Unterstützer in den Blick nehmen


Anzuege.de

Thorsten Schäfer-Gümbel (Stellvertretender Parteivorsitzender, SPD) bei der Vorstellung des SPD-Steuerkonzepts zur Bundestagswahl 2017 anlässlich einer Pressekonferenz im Atrium des Willy-Brandt-Hauses am 19.06.2017 in Berlin. (imago / Müller-Stauffenberg)
#Thorsten Schäfer-Gümbel, stellvertretender Parteivorsitzender der #SPD (imago / Müller-Stauffenberg)


Nach den Krawallen beim #G20-Gipfel in #Hamburg werden Forderungen nach Einführung einer europäischen Extremistendatei laut.

Damit würden die Behörden einen besseren Überblick über #Gewalttäter bekommen, sagte die stellvertretende Vorsitzende der #SPD-Bundestagsfraktion, #Högl, der „Rheinischen Post“. Ähnlich äußerte sich SPD-Vize Schäfer-Gümbel im Deutschlandfunk. Er verlangte zudem, logistische Unterstützer in den Blick zu nehmen. Die Gewalttaten von Hamburg seien keine spontanen Exzesse, sondern gut vorbereitet gewesen, betonte Schäfer-Gümbel. Der Unions-Innenexperte #Mayer sprach sich zugleich für eine Schließung von Autonomen-Zentren wie der Roten Flora in Hamburg und in der Rigaer Straße in Berlin aus. Schäfer-Gümbel schloss sich dieser konkreten Forderung nicht an. Jedoch müsse man jedes dieser Zentren nun kontrollieren. Die Rücktrittsforderungen der #CDU an Hamburgs Ersten Bürgermeister Scholz wies Schäfer-Gümbel zurück. Es sei infam, dass nun versucht werde, aus dieser Situation parteipolitisch Kapital zu schlagen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 10.07.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Schäfer-Gümbel: Krawall-Unterstützer in den Blick nehmen

  1. Pingback: Schäfer-Gümbel: Krawall-Unterstützer in den Blick nehmen | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    „In den Blick nehmen“ ?
    Mach mal ! Putz aber vorher deine Brille !
    So ein Idiot !

  3. Johann Hermann sagt:

    Die Poli Zist, hat zwischenzeitlich zu/an gegeben, dass sie selbst mehrer .. Unruhestifter in die Demo Gruppe n Eingeschmuggelt ha ben/ten damit es nach ….. Aussieht, und die se sogenannte Bu Regi usw., anschließend d Kontrolle u ….. Gesetze verschärfen können. Gr

  4. Ulrike sagt:

    Sieht der mit seinen Mauseaugen überhaupt was los ist ?

  5. Astrid sagt:

    Gut, daß nicht einer der Reichsbürger mit dabei war, Joachim Herrmann hätte das glatt thematisiert, Georgnsmünd II

    Linkslastig und befehlsgewohnte Politiker…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.