Streit mit Erdogan – SPD-Minister für stärkere Kontrolle türkischer Moscheen


ADCELL

Der SPD-Parteivorsitzende und Vizekanzler Sigmar Gabriel (r.)und Bundesjustizminister Heiko Maas während des Berliner Parteikonvents (Picture Alliance / dpa / Rainer Jensen)
Bundesjustizminister #Heiko Maas und Außenminister #Sigmar Gabriel (Archiv) (Picture Alliance / dpa / Rainer Jensen)

staatslehre

Bundesaußenminister #Gabriel und Justizminister #Maas wollen #türkische Vereine und #Moscheen in #Deutschland genauer kontrollieren lassen.

Die beiden SPD-Politiker schreiben in einem Gastbeitrag für „Spiegel online„, man müsse aufpassen, dass muslimische Gemeinden nicht unter den Einfluss des türkischen Präsidenten gerieten. Es gelte zu prüfen, ob und wie der türkische Staat Strukturen aufbaue, um Gegner der Regierungspartei #AKP auch hierzulande zu verfolgen, betonen Gabriel und Maas. AKP-nahe und nationalistische Organisationen hätten den Kurs mancher muslimischer Religionsgemeinschaften bereits verändert.

Das Verhältnis zwischen #Deutschland und der #Türkei ist seit Monaten angespannt. In der vergangenen Woche forderte Erdogan #Deutschtürken auf, bei der #Bundestagswahl nicht für #SPD, #CDU oder #Grüne zu stimmen.


agrosprouts.at

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Streit mit Erdogan – SPD-Minister für stärkere Kontrolle türkischer Moscheen

  1. Pingback: Streit mit Erdogan – SPD-Minister für stärkere Kontrolle türkischer Moscheen | StaSeVe Aktuell

  2. Heidi sagt:

    Was für ein Witz. Nachdem jeder von unliebsamen Parteien oder aus der Bevölkerung, der seine Bedenken geäußert hat, jahrelang von denen als Nazi, islamophob oder fremdenfeindlich hingestellt wurde und die Türken, die Erdogan in Deutschland mit großen Demonstrationen unterstützt haben, als kulturelle Bereicherung gepriesen wurden, kommt auf einmal diese „Erkenntnis“? Diese Erkenntnis basiert wohl auf der Tatsache, dass der oberste Genosse persönlich angegriffen wurde. So lange nur die Bevölkerung davon betroffen war, hat es niemanden interessiert. Wenn man aber selber betroffen ist, fängt man an zu jaulen und ändert seine Ansichten. Wenn dann alles wieder Friede, Freude, Eierkuchen ist, ändert man seine Meinung wieder passend zum Zeitgeschehen.

  3. Ulla sagt:

    Jetzt kriegt es der fette Kerl mit der Angst zu tun. So kanns gehen wenn man selber betroffen ist.

  4. Birgit sagt:

    Na hoffentlich hat der Erzengel dafür die Zustimmung seiner Angetrauten eingeholt. Sonst funktioniert I love you dermaßen nicht mehr.

  5. Pingback: Dies & Das vom 23. August 2017. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.