Wieder Bewegung auf der Mittelmeerroute: Jetzt kommen Tunesier und Algerier


Weinmühle

11. Oktober 2017
Wieder Bewegung auf der Mittelmeerroute: Jetzt kommen Tunesier und Algerier
INTERNATIONAL

Tunis/Rom. Nach einigen Monaten relativer Ruhe geht es an der „Flüchtlings“front im Mittelmeer jetzt offenbar wieder los. Jetzt sind es vor allem #Tunesier, die in größeren Zahlen in #Sizilien ankommen. Der italienische Innenminister Marco #Minniti teilte mit, in den vergangenen Wochen habe sich die Zahl der von #Tunesien abfahrenden Migranten verdreifacht. Auch die Zahl der #Migranten aus #Algerien habe sich verdoppelt. Bei den Abfahrten aus der #Türkei sei es sogar zu einem Anstieg von 63 Prozent gekommen.

In den vergangenen zwei Monaten trafen immerhin 4000 Tunesier in #Italien ein, berichteten italienische Medien. Tunesier haben in Italien keine Chancen auf #Asyl. Die meisten tauchen deshalb nach ihrer erfolgreichen Anlandung auf italienischem Boden mithilfe von Bekannten und Angehörigen unter und bleiben als Illegale in Italien, warnte die italienische Polizei.

Italien hat zwar mit Tunesien ein Rückführungsabkommen abgeschlossen, dieses sieht aber eine Abschiebungs-Höchstgrenze von 30 Personen pro Woche vor. Die Ankunftszahlen lagen zuletzt deutlich darüber.

Besonders auf der Mittelmeerinsel #Lampedusa kommen seit Wochen immer mehr Tunesier an. Der Bürgermeister von Lampedusa, Salvatore Martello, hatte vor drei Wochen die Schließung des Hotspots auf der Insel gefordert. Diebstähle seien an der Tagesordnung, so der Bürgermeister. Die Tunesier würden außerdem immer wieder Touristen belästigen.

Auch in diesem Fall befürchten die Behörden, daß sich unter den „Flüchtlings“strom islamistische Verbrecher mischen könnten. Dazu zitierten italienische Medien Innenminister Minniti mit den Worten: „Jetzt, wo der IS besiegt wird, kehren die Legionäre in kleinen Gruppen oder einzeln nach Hause zurück. Einige könnten über die Migrationsroute ihr Glück versuchen.“ Unter den zuletzt auf Sizilien angekommenen Tunesiern seien mehrere polizeibekannte Personen. (mü)


Höllberg

Quelle: zuerst.de vom 11.10.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Wieder Bewegung auf der Mittelmeerroute: Jetzt kommen Tunesier und Algerier

  1. Pingback: Wieder Bewegung auf der Mittelmeerroute: Jetzt kommen Tunesier und Algerier | StaSeVe Aktuell

  2. Schmid von Kochel sagt:

    ??? Was wollen die denn alle hier??? Ach ja, die Murksel schlägt wieder zu !!!

  3. Ulrike sagt:

    Alle sofort zurückschippern und gar nicht erst an Land lassen. Keiner will diese Muselmanen haben. Die sollen gefälligst in ihrem Land bleiben.

    Wann haben die Italiener endlich soviel Mut und schicken das Gesindel zurück anstatt es aufzunehmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.