Flüchtlingspolitik: Merkel plant angeblich EU-Sondergipfel


aluboxen.com

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Pressekonferenz im Juni 2018 (imago stock&people)
Bundeskanzlerin Angela #Merkel bei einer Pressekonferenz (imago stock&people)

Vor dem Hintergrund des Asylstreits in der Union plant Bundeskanzlerin Merkel einem Medienbericht zufolge ein Treffen mit den Spitzen mehrerer EU-Staaten zur #Flüchtlingspolitik.

Es solle noch vor dem #EU-Gipfel Ende Juni stattfinden, schreibt die „Bild“-Zeitung. Demnach will die CDU-Vorsitzende unter anderem mit #Griechenland, #Italien und #Österreich beraten, die – wie #Deutschland – stark von der Flüchtlingskrise betroffen sind. Ob auch Spanien und Balkan-Staaten einbezogen würden, sei noch unklar.

Merkel steht innenpolitisch unter Druck. Die #CSU verlangt, #Flüchtlinge, die bereits in anderen EU-Staaten registriert wurden, an der Grenze zurückzuweisen. Innenminister #Seehofer will dies notfalls im Alleingang durchsetzen, was zum Bruch der Großen Koalition führen könnte.

Quelle: Deutschlandfunk vom 17.06.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Flüchtlingspolitik: Merkel plant angeblich EU-Sondergipfel

  1. Pingback: Flüchtlingspolitik: Merkel plant angeblich EU-Sondergipfel | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Die Nachrichten im Radio wurden nicht gleichgeschaltet-noch nicht. Die eine Nachricht lautet: Umhofer ist Umhofer und knickt am Montag offiziell ein. Die zweite ist: Umhofer macht am Montag dicht. Umhofer ist in beiden Varianten gegenüber „IM Erika“ gut aufgestellt. Er wird so oder so Märtyrer für die Wahlen in Bayern! Kippt Er, hat die AfD einen ungewollten Helfer. Kippt Er nicht, wird Er so stark, daß „IM Erika“ kippt. Dann hat Sie wieder einen Wahl verloren, seit Sie gegen die BRiD kämpft hat Sie jede Wahl verloren! Ihre gespielte „Ruhe“ macht interessant. Was Sie in dem Status hält ist der bewährte Wahlbetrug, mit dem die ausgebuhte „IM Erika“ Sie weiter zum Rednerpult watscheln lässt.
    Was soll der Gipfel den Sie einbestellt? Sie ist nicht der besoffene Junker!

  3. Ulla sagt:

    Hoffentlich geht da keiner mehr hin. Die Alte soll sich ihre Flüchtlinge in den fetten Hintern stecken. Keiner will mehr welche haben. Und die vielen illegalen gehören aus dem Land gejagt.
    Hoffentlich wird sie endlich gestürzt. Sie hat Deutschland genug kaputt gemacht mit ihren Schergen.

  4. Birgit sagt:

    Alles Hinhaltetaktik der „Mutti“. Nach dem Motto, Fußball WM, dieses blöde Volk ist abgelenkt und der Kelch wird somit an unserer Bande vorüber ziehen. Pustekuchen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  5. Ulla sagt:

    Wenn Deutschland heute im Fussball nicht gewinnt wacht der Michel wieder auf aus seinem Fussballschlaf…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.