Vertuschung im Asylskandal? Minister Pistorius geht in die Offensive


Alpenwild Shop

NIEDERSACHSENS INNENMINISTER BORIS PISTORIUS WILL SICH IM LANDTAG ZUM BREMER BAMF-SKANDAL ÄUSSER

Hannover – Niedersachsens Innenminister Boris #Pistorius steht an diesem Mittwoch (14.00 Uhr) in einem Landtagsausschuss Rede und Antwort im Zusammenhang mit dem #Asyl-Skandal an der Bremer Außenstelle des Bundesflüchtlingsamtes (#Bamf).

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius soll frühzeitig Informationen über das Ausmaß des Skandals erhalten haben. Das dementiert der Politiker.
Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius soll frühzeitig Informationen über das Ausmaß des Skandals erhalten haben. Das dementiert der Politiker.

 

Der #SPD-Politiker reagiert damit auf Medienberichte, wonach er im Sommer 2017 ein Dossier mit Details zu Vorgängen an der Außenstelle erhalten, aber nicht reagiert habe (TAG24 berichtete).

In der Bamf-Außenstelle sollen in rund 1200 Fällen unrechtmäßig Asylbescheide positiv entschieden worden sein (TAG24 berichtete). Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Pistorius hatte Vorwürfe der #Vertuschung zurückgewiesen.

T-Shirt kaufen Kater und Hund

Im Fokus des Interesses steht dabei vor allem die Frage nach dem Büromanagement des Ministers. Pistorius hatte nach Darstellung seines Ministeriums am 26. Juni 2017 auf dem dienstlichen Mail-Account eine Mail der früheren Bundestagsabgeordneten #Michaela Engelmeier (SPD) empfangen. Da er zu diesem Zeitpunkt im Urlaub gewesen sei, habe er die Mail nur Stunden später an sein Haus weitergeleitet.

Die sei jedoch nicht so bearbeitet worden, wie es hätte geschehen sollen, erklärte Pistorius in Zeitungsinterviews. Er sagte, dass ihm die Vorgänge nach dem Urlaub gewöhnlich wieder vorgelegt würden. Das sei im konkreten Fall leider unterblieben und daher sehr ärgerlich.


Bergfürst

Niedersachsens CDU-Landeschef und Wirtschaftsminister #Bernd Althusmann sagte, Hinweise auf eine mögliche Informationslücke gelte es am Mittwoch im Innenausschuss des Landtags aufzuklären. Allerdings sagte er auch: „Nach derzeitigem Informationsstand habe ich keinen Anlass, an den Äußerungen des Innenministers zu zweifeln – er hat ja die Vorwürfe scharf zurückgewiesen.“

Nach Ansicht der #FDP im #Bundestag könnte sogar ein parlamentarischer #Untersuchungsausschuss dringlich werden.

Quelle: tag24.de vom 11.07.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Vertuschung im Asylskandal? Minister Pistorius geht in die Offensive

  1. Pingback: Vertuschung im Asylskandal? Minister Pistorius geht in die Offensive | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.