Orbán bleibt auf Linie: Für Grenzschutz – gegen Soros und Illegale


Alpenwild Shop

10. Februar 2020
Orbán bleibt auf Linie: Für Grenzschutz – gegen Soros und Illegale
INTERNATIONAL

Budapest. Der ungarische Präsident Orbán bleibt bei seiner harten Haltung gegenüber dem Multimilliardär und „Philanthropen“ George Soros. In einem Interview des öffentlich-rechtlichen Senders „Radio Kossuth“ warf Orbán dem „Soros-Netzwerk“ jetzt erneut vor, die Migration über den Balkan zu organisieren. Mehr noch: die von Soros finanzierten Organisationen seien praktisch alle an der „Migrationsberatung“ beteiligt.

Soros selbst bezeichnete Orbán als „den weltweit führenden Oligarchen“, der „NGOs, Gruppen, Aktivisten“ in „mafiaähnlichen Netzwerken“ finanziert. Auch Politiker habe er „gekauft“.

Orbán rief in dem Interview auch in Erinnerung, daß „Soros-finanzierte Politiker“ stets für die Migration waren, während Ungarn immer dagegen war.

Im übrigen verteidigte der ungarische Regierungschef auch die bewaffnete Abwehr eines Durchbruchsversuch von ca. 70 Migranten an der serbisch-ungarischen Grenze letzte Woche. Die Aufzeichnungen aus Röszke zeigten deutlich, daß keine Frauen und Kinder unter den Migranten waren, sondern nur „Männer im Militäralter in guter körperlicher Verfassung“, sagte Orbán.

Nach wie vor seien der Schutz der Grenzen und die Bekämpfung der Migration die wichtigsten aktuellen europäischen und ungarischen Themen. Er bemühe sich, die Entscheidungsträger davon zu überzeugen, daß die Mittel der Europäischen Union für den Grenzschutz direkt an die Mitgliedstaaten und nicht an die Grenzschutzbehörde der EU vergeben werden sollten.

Bisher habe die EU Ungarn „weniger als ein Taschengeld“ für den Grenzschutz zur Verfügung gestellt, obwohl die geleistete Arbeit auch den Österreichern zugutekomme, fügte er hinzu, und: „Wir sind die Burgkapitäne der Bayern“. Ungarn habe sogar ganz Deutschland vor der illegalen Einwanderung beschützt. (ts)

Quelle: zuerst.de vom 10.02.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Orbán bleibt auf Linie: Für Grenzschutz – gegen Soros und Illegale

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Der Orban hat uns also die Beglückung mit der Bereicherung versaut. Wir wollen beglöcccckt werden, (:-)) genauso wie wir das Corona Virus mit Flugzeugen hier reinholen. Jedes Land lässt infizierte außerhalb seiner Grenzen, wir holen diese rein. Wir wollen glöööcccklich sein(:-)), das sind unsere Werte, davon geben wir keines her.

  2. birgit sagt:

    Orban wird auch nicht nachgeben. Die Eliten haben die Rechnung ohne den Wirt gemacht !

  3. ulrike sagt:

    Gut so dass er hart bleibt. Wenigstens einer der nicht mitmacht bei dem Scheiss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.