Meuterei gegen Merkel‼️ – DIESE BUNDESLÄNDER MACHEN AB 1. MÄRZ WIEDER AUF‼️

26.02.2021 – 09:08 Uhr
Kurswechsel in der Corona-Politik!

Obwohl bis auf Friseure und Grundschulen alles geschlossen bleiben sollte, legen mehrere Bundesländer plötzlich eigene Öffnungspläne vor.

Dabei hatte Kanzlerin Angela Merkel (66, CDU) die Marschroute ausgegeben, dass weitere Lockerungen erst vorgenommen werden dürfen, wenn die Zahl der Ansteckungen/100 000 Einwohner unter 35 pro Woche liegt.

Doch von der 35er-Inzidenz wollen diese Länder nichts mehr wissen! Die große BILD-Übersicht:

🔹Baden-Württemberg (Inzidenz: 47,7) öffnet zum 1. März Blumenläden und Gartencenter. Aus der Landesregierung hieß es, dass Lockerungen auch dann „nicht ausgeschlossen sind“, wenn der Inzidenz-Wert ÜBER 35 liegt. Die Regierung rechnet „nicht damit, dass wir in Bälde eine Inzidenz von 35 erreichen werden“.

🔹Bayern (58,4) öffnet ab Montag auch Gartencenter, Blumenläden UND Nagelstudios. Ebenfalls wieder offen: Musikschulen, aber nur für Einzelunterricht.

🔹In Rheinland-Pfalz (52,3) sind Einzeltermine in Bekleidungs- und Brautmodengeschäften möglich.

🔹Brandenburg (62,7) öffnet Gartenmärkte zum Blumenkauf, Mecklenburg-Vorpommern (64,7) u. a. Baumschulen und Fußpflege-Studios.

🔹In Sachsen-Anhalt (85,2) dürfen sogar Fahrschulen, Flug- und Sportschulen aufmachen.

🔹Volker Bouffier (CDU), Ministerpräsident von Hessen (61,6), legte am Donnerstag einen Öffnungsplan vor, in dem die Inzidenz 35 nicht auftaucht. Grund: Bouffier will weitere Faktoren berücksichtigen (Impf-Tempo, Auslastung der Krankenhäuser).

🔹In NRW (61) will Regierungschef Armin Laschet (CDU) laut „Stuttgarter Nachrichten“ den Handel auch dann öffnen, wenn NRW „knapp über“ der Inzidenz 35 liege.

🔹Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) warnt vor den Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Pandemie am nächsten Mittwoch vor einem „Blindflug“ beim Hochfahren des öffentlichen Lebens. „Wir wollen schrittweise öffnen, aber mit Vernunft und Vorsicht“, sagte Söder dem RND. „Ein Rückfall wäre der denkbar schlechteste Weg. Die Politik darf jetzt nicht die Nerven verlieren.“

🔹Auch Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) ist skeptisch: „Wenn in einem Bundesland die Baumärkte aufmachen, die in einem anderen zu sind, dann gibt es natürlich Einkaufstourismus“, sagte Brinkhaus im NDR. Er mahnte die Länder zur Einheitlichkeit bei den Schutzmaßnahmen.

🔹Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (48, Grüne) macht sich dagegen für einen Kurswechsel stark: „Wir stehen uns immer selbst im Weg. Deutsche Gründlichkeit ist wichtig und richtig, aber nicht in solchen Notsituationen“, sagte er zu BILD.

🔹SPD-Chef Norbert Walter-Borjans stößt in gleiche Horn: „Wir müssen aus dem Shutdown so schnell wie möglich heraus.“ Man müsse aber „Schritt für Schritt“ Orientierung geben, sagt er im ZDF und dringt auf rasche Impfungen. Zu einem digitalen Impfpass und einer Reisefreiheit für Geimpfte sagt er: „Wir werden uns der Debatte in Europa nicht entziehen können.“

Kanzlerin Merkel berät am Mittwoch mit den Regierungschefs der Bundesländer über das weitere Vorgehen in der Pandemie.

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 9997 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 394 weitere Todesfälle verzeichnet. Das geht aus Zahlen des RKI vom Freitag hervor. Vor genau einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 9113 Neuinfektionen und 508 neue Todesfälle verzeichnet.

Artikel (https://m.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/diese-bundeslaender-machen-ab-1-maerz-wieder-auf-meuterei-gegen-merkel-75544544.bildMobile.html) 🗞️von der Bild

@der17stammtisch

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 27.02.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Meuterei gegen Merkel‼️ – DIESE BUNDESLÄNDER MACHEN AB 1. MÄRZ WIEDER AUF‼️

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Noch ist nicht der 1.3. und DIE ist nicht wie normale Hennen um diese Jahreszeit in der Mauser-Fledermäuse haben keine Mauser!

    • Kleiner Grauer sagt:

      Das Nussknacker Kinn, fand man früher in Witzen. Als noch die Haut von Chirurgen am Hinterkopf gespannt wurde und dann das Skrotum (Hodensack) nach der dritten Behandlung hinter dem Schlips raus kam. Heute zieht man das Skrotum bis in das Gesicht. Fahndung wird in etwa so beschrieben; Täter hat Vollbart, lange Nase und Hängebacken. Bei „IM Kastendrachen“ kommt die rasierte Version zum Einsatz. Es kaut sich ja auch beim nuscheln…

  2. Ulrike sagt:

    Endlich dürfen die Gärtner ihre Frühjahrsblüher verkaufen. Die müssten sonst alle vernichtet werden. Das wäre eine Schweinerei und Debakel für die Gärtnereien.

    Das ist Murksel egal weil die sicher keine Blumen pflanzt. Schaut euch ihren abfälligen Blick auf obigem Bild an. Sagt alles –

  3. kairo sagt:

    „Meuterei gegen Merkel“ würde bedeuten, dass Frau Merkel der Käpt’n auf dem Dampfer ist. Das ist sie aber nicht. Der Bund kann den Ländern nur in ziemlich engen Grenzen Vorschriften machen. Alles, was hier aufgeführt ist, machen die Länder im Rahmen der Kompetenzen, die sie haben.

  4. Annette sagt:

    Heute früh in der ehrlichen Zeitung:
    (…)Berlin (dpa) – Eine große Mehrheit der Deutschen wünscht sich einen Corona-Impfpass, der den Besuch von Theatern, Fitnessstudios, Sportereignissen oder auch Reiseerleichterungen ermöglicht.

    Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur sind 16 Prozent dafür, einen solchen «Grünen Pass» nach dem Vorbild Israels sofort einzuführen. Weitere 44 Prozent meinen, man sollte damit warten, bis alle Menschen in Deutschland ein Impfangebot bekommen haben. Nach derzeitiger Planung soll das bis zum 21. September der Fall sein. Nur 35 Prozent lehnen die Einführung eines Passes, der Geimpften Vorteile gegenüber nicht Geimpften ermöglicht, grundsätzlich ab.

    ============================
    ============================

    Klare Sache:
    Niemals ist dieser miesen Regierung unser aller Wohl eine Herzensangelegenheit.
    Was ist in der Plörre drin, was wir nicht erfahren sollen?
    Hat Bodo Schiffmann den NAgel zentral getroffen?
    Vernichtung unnützer Esser?
    500 Millionen Humans sind genug für den Anfang?

    Impfen und schneller ableben?
    Ich freunde mich mit dem Gedanken an, daß es jetzt ernst wird und die Bevölkerungsreduktion ein fester Bestandteil von globaler Planung ist.

    Was für ein abscheulicher Dreck in den Köpfen von Politikern kreiert wird…

    Ach so, ihr lieben mitlesenden verfassunglosen etc. Stützen, denkt erst gar nicht daran, daß ihr zu den 500 Millionen gehören werdet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.