Flüchtlinge: Mayer (CSU) sieht Abkommen mit Spanien als Erfolg


ADCELL

Mayer am Redepult im Bundestag. Er gestikuliert mit den Händen. (imago)
Stephan Mayer, CSU-Bundestagsabgeordneter und Staatssekretär im Bundesinnenministerium, spricht von einem „Erfolg“ beim Abkommen mit Spanien. (imago)

Der CSU-Politiker #Mayer sieht das #Flüchtlingsabkommen mit #Spanien als wichtigen politischen Erfolg an, auch unabhängig von der Zahl der Betroffenen.

Mayer sagte im Deutschlandfunk, Bundesinnenminister #Seehofer habe geliefert. Das Abkommen sieht vor, dass #Asylbewerber von #Deutschland aus binnen zwei Tagen zurückgeschickt werden können, wenn sie in Spanien schon einen Asylantrag gestellt haben. Mayer – der Staatssekretär im Innenministerium ist – betonte, das Abkommen sei mustergültig, auch für weitere Vereinbarungen. So liefen die Verhandlungen mit #Griechenland und #Italien derzeit konstruktiv.

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende #Stegner hatte das Abkommen mit Spanien gestern als „Scheinriesen“ bezeichnet und ebenfalls im Dlf kritisiert, man könne es kaum einen Erfolg nennen, wenn drei, vier Menschen pro Woche binnen 48 Stunden zurückgeschickt werden können.

Quelle: Deutschlandfunk vom 10.08.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Flüchtlinge: Mayer (CSU) sieht Abkommen mit Spanien als Erfolg

  1. Pingback: Flüchtlinge: Mayer (CSU) sieht Abkommen mit Spanien als Erfolg | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Träum weiter, Mayer !

  3. Ulrike sagt:

    Hahaha mit dem Papier kann er sich den Hintern putzen mehr aber auch nicht.
    Alles wieder nur Augenwischerei für das dumme Volk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.