GdP gegen Seehofer-Pläne für Flüchtlingszentren


Camseller

Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle (über dts Nachrichtenagentur)

staatslehre

Berlin – Bundesinnenminister Horst #Seehofer (CSU) droht ein massiver Konflikt mit der Gewerkschaft der Polizei (#GdP). In den geplanten „Ankerzentren“ für Flüchtlinge, in denen Neuankömmlinge und Abzuschiebende zusammengesperrt würden, würde „ein erhebliches Aggressions- und Gefährdungspotenzial heranwachsen“, heißt es in einem Brief der GdP an die Fraktionen von #Union, #SPD, #FDP, #Grünen und #Linken im Bundestag, über den die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben) berichten. Darin warnt die Gewerkschaft, die #Bundespolizei wolle „keine Lagerpolizei“ sein.

Die GdP kritisiert, dass Seehofer eine Grundsatzentscheidung seines Amtsvorgängers Thomas de Maizière (CDU) nicht zurückgenommen habe. Dieser hatte auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise am 13. September 2015 angewiesen, aus humanitären Gründen Flüchtlingen aus sicheren Drittstaaten nicht die Einreise zu verweigern und zurückzuschieben. Das aber sei für die Bundespolizisten „absurd und ein politischer Ball paradox“, heißt es in dem Schreiben.


Camseller

Auf der einen Seite dürfe man keine volle Grenzpolizei sein, andererseits aber die Folgen einer „fortwährenden rechtsaussetzenden Entscheidung verwalten“, kritisiert die GdP. Die „Ankerzentren“ seien mit dem deutschen Recht unvereinbar. Auch bringe die „Internierung oder Freiheitsentziehung“ keine schnelleren Asyl-Entscheidungen. Womöglich plane die Regierung mit den Lagern sogar „eine Haft ohne richterlichen Vorbehalt“.

Das aber würde gegen das #Grundgesetz verstoßen.

An.d.R.: Es gäbe doch eine andere Möglichkeit: Die #Bundeswehr, dann würde wenigstens die deutsche Bevölkerung geschützt sein.

Quelle: journalistenwatch.com vom 22.04.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu GdP gegen Seehofer-Pläne für Flüchtlingszentren

  1. Pingback: GdP gegen Seehofer-Pläne für Flüchtlingszentren | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Alle abschieben und neue neuen mehr ins Land lassen ist die einzige Möglichkeit uns von diesen Horden zu erlösen.

    Drehhofer unternimmt endlich was gescheites und schwafel nicht nur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.