Asylpolitik: Högl (SPD) fordert von Union Ende des Streits


Spritziges aus Südtirol

Die SPD-Politikerin Eva Högl im Deutschen Bundestag (imago stock&people)
Die SPD-Politikerin Eva Högl im Deutschen Bundestag (imago stock&people)

Die stellvertretende #SPD-Fraktionsvorsitzende #Högl hat die #Union aufgefordert, ihren Streit über die #Asylpolitik rasch beizulegen.

Was #CDU und #CSU derzeit veranstalteten, sei Chaos und unverantwortlich, sagte Högl im Deutschlandfunk (Audio-Link). Es gebe klare Vereinbarungen im Koalitionsvertrag, die auch umgesetzt werden müssten. Die CSU-Politiker #Seehofer und #Söder würden die Verhandlungsposition der Kanzlerin beim anstehenden EU-Gipfel schwächen. Notwendig sei eine pro-europäische Politik. Man brauche mehr Europa, nicht weniger, meinte Högl.

Die Fraktionschefin der #Grünen, #Göring-Eckardt, forderte Einsicht in den sogenannten „Masterplan Migration“ von Bundesinnenminister Seehofer. Sie sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, dass niemand den Plan kenne, sei ein Skandal. Die #Bundesregierung müsse ihn öffentlich machen.
Ursprünglich wollte Bundesinnenminister Seehofer seine Vorschläge in der vergangenen Woche vorstellen. Wegen der Differenzen mit Bundeskanzlerin #Merkel verschob er dies jedoch.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.06.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Asylpolitik: Högl (SPD) fordert von Union Ende des Streits

  1. Pingback: Asylpolitik: Högl (SPD) fordert von Union Ende des Streits | StaSeVe Aktuell

  2. Ulla sagt:

    Högl Du hast gar nicht szu verlangen. Kapiert ? Deine Arbeiterverräterpartei ist auf dem absteigenden Ast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.